Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Frank Sudendey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 785

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. März 2018, 20:20

erster Ölkäfer 2018

Moin zusammen,

heute,15. März 2018, konnte ich bei etwa sieben Grad Celsius und einem eisigen und stürmischen Ostwind den ersten Schwarzblauen Ölkäfer Meloe proscarabaeus des Jahres beobachten. Es war eine Frau, die etwas mühselig den Deichweg am Rande der Leybucht/Kreis Aurich querte. Ein Bild habe ich nicht gemacht. Ich weiß nicht einmal, warum :fingerbohr:

Was mich immer wieder erstaunt, ist, dass diese Tiere hier ausschließlich neben und auf den Deichen herumlaufen, obwohl es dort keine sandigen Bereiche gibt. Ich meine, wo leben denn dann die Solitärbienen, in deren Nestern sich die Käfer entwickeln? Das Leben auf den Deichwegen führt auch dazu, dass diese schwerfälligen Tiere in großer Zahl von Radfahrern, aber auch von Fußgängern geplättet werden. Bislang scheinen sich diese Verluste aber nicht negativ auf die hiesigen Populationen auszuwirken. Ich bilde mir ein, dass die Art alljährlich in etwa gleich großer Zahl entlang der Deiche auftritt. Abseits der Küste und der Deiche habe ich dieses Tier noch nie gefunden. Und im Landkreis Osnabrück, wo ich aufgewachsen bin, gab es die letzten Feststellungen für mich in meiner Kindheit!

Beste Grüße von Frank

Beiträge: 69 987

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. März 2018, 04:07

Hallo Frank,

meinen letzten (von einem Traktor plattgefahrenen, also eher ein Plattkäfer :evil: ) Ölkäfer habe ich im Jahre 2004 auf einem Feldweg neben einem Steinbruch in der Nähe meines Geburtsortes gesehen. Den einzigen davor in meiner Kindheit auf dem Rasen hinter unserem Haus. Daher kann ich "mangels Masse" auch nicht zu den Brutgewohnheiten dieser Tiere sagen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 11:24

Am 6.5. wars auch bei mir soweit: eine anstrengende Exkursion in den Rheinauen bei regnerischem und windigem Wetter brachte 2 super Käferbeobachtungen: einmal ein Weibchen des genannten Ölkäfers und den Blatthornkäfer Onthophagus ovatus. So könnte das Jahr weitergehen ... :)