Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 402

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juni 2018, 13:53

Eysarcoris aeneus - ergänzt, alle Stadien

Hallo zusammen

Schon lange habe ich gehofft, ein Gelege von Eysarcoris aeneus zu erhalten.
Und hier ist es :-) , inklusive Portrait des Eysarcoris aeneus - Weibchen.

Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • bu_0159_UH_01062018.jpg
  • bu_0042_UH_01062018.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brigitte U« (15. Juli 2018, 23:02)


Beiträge: 9 973

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Juni 2018, 21:28

Freue mich schon auf den Rest der Doku *hüpf*

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 402

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juni 2018, 22:33

Hallo Arp

Dieses Gelege ist eine Knacknuss. Die Wänzchen sind sooooooo winzig, das Futter muss ich raten, und sie sind kaum wieder zu finden, so klein wie sie sind. Ich denke zur Zeit sind wir bei L3 und sie sind noch immer einfach nur winzig. Erst bei der nächsten Häutung bin ich mir sicher, dass es die L3 ist und nicht noch immer die L2. Da sie so klein sind und man sie so gut 'verlieren' kann, lasse ich sie mehrheitlich in Ruhe. So dass ich eine Chance habe, sie durchzubekommen. Ich würde mich sehr freuen, sie durchzubekommen, aber ich gehe nicht mit der gleichen Sicherheit davon aus, wie bei anderen Gelegen.

Liebe Grüsse, Brigitte

Gregor Tymann

unregistriert

4

Samstag, 16. Juni 2018, 22:39

Hallo Brigitte,

ich drücke die Daumen :thumbsup:
Beste Grüße
Gregor

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 402

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. Juni 2018, 23:02

Hallo Gregor

Oh danke, kann ich gut gebrauchen (und die Wänzchen auch)!

Auch die Rhinocoris annulatus, die ich zur Aufzucht doch behalten haben, fordern mich. Die beiden Arten sind extrem gegensätzlich in der Pflege. Und wahrscheinlich beide bei L3.

Liebe Grüsse, Danke!
Brigitte

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 402

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. Juli 2018, 23:31

Hallo zusammen

Die Wänzchen L1-L3 sind oberwinzig und L4 bis Adult halt noch immer sehr klein.
Es ist eine sehr ruhige Wanzenart, die sich nicht sehr bewegt, sondern mit der Umgebung verschmilzt. Um die Kleinen nicht zu verlieren, habe ich sie weitgehenst fotografisch in Ruhe gelassen und mich mehrheitlich mit ihrem Wohlbefinden befasst und erst später intensiver fotografiert (auch wenn es schön gewesen wäre, die Kleinen besser zu dokumentieren).
Die Farben haben bei den älteren Larvenstadien (ab L4) von bräunlich bis grünlich variiert. Das ganze Verhalten läuft unter Deckung und Nichtauffallen.

Die Stadien habe ich nach folgenden Kriterien 'festgemacht':
L1 und L2 sehen fast gleich aus. Die L2 ist grösser aber ohne direkten Vergleich kaum ausmachbar. Aber: die Augen der L2 liegenb proportional (und somit gut sichtbar) deutlich breiter auseinander.
L2 und L3 sind gut zu unterscheiden. Der Kopf und die Fühler der L3 sind besser ausgebildet, die ganze Wanze ist besser, stärker strukturiert.
L4 hat gegenüber L3 ein auffallend anderes Muster und die Flügeltaschen sind gut sichtbar.
L5 ist ebenfalls klar, deutliches Muster, längere Flügeltaschen.

Bild 1 = L1
Bild 2 = L2 (links die L2, rechts alle L1)
Bild 3 = L3
Bild 4 = L4
Bild 5 = L5
Bild 6 und 7: Adult

Es freut mich, dass ich bei dieser kleinen Wanzenart alle Stadien fotografisch festhalten konnte, etwas knifflig, die Kleinen durchzubekommen :-)

Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • bu_1100_UH_07062018_L1.jpg
  • bu_1590_UH_11062018_L2.jpg
  • bu_1707_UH_13062018_L3.jpg
  • bu_2909_UH_25062018_L4.jpg
  • bu_3546_UH_01072018_L5.jpg
  • bu_5536_UH_08072018_Adult.jpg
  • bu_5540_UH_08072018_Adult.jpg

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Juli 2018, 20:05

Hallo Brigitte,
ich freue mich immer wenn es neue Beiträge zur Wanzen-Zucht gibt.

Ich habe kürzlich auch ein Gelege an Berufskraut in einem Garten gefunden, am nächsten Tag mit einem Behälter bin ich wieder hin - und hab's nicht mehr gefunden :-/

Mich würde interessieren wie deine 'Zuchtkammern' aussehen, hattest du das vielleicht in einem älteren Beitrag schonmal gezeigt?

LG
Carnifex
Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.
Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 402

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 31. Juli 2018, 21:53

Hallo Carnifex

Danke das freut mich. Wenn Du über meinen Namen suchst, findest Du etliche Wanzenzuchten. Es war auch mal eine Beschreibung der Zuchtschalten mit dabei, aber zuwenig gut angeschrieben. Ich finde den Beitrag auf die Schnelle nicht.

Wie gründlich soll denn die Beschreibung sein?
Züchtest Du selber / möchtest Du selber anfangen zu züchten / einfach nur interessiert / etc.
Nicht dass ich hier unnützerweise eine ellenlange Antwort einstelle ;-)

Liebe Grüsse, Brigitte

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Juli 2018, 22:05

Habe selber noch keine gezüchtet, aber wäre interessiert, solange sich der Platzbedarf in Grenzen hält :-) Es sei denn sie lassen sich draußen auch gut halten.

Deswegen wollte ich mir erstmal ein Bild (wortwörtlich) davon machen wie so ein Zuchtbehälter ausschaut - das sagt mehr als viele Worte.
Aber so ganz prinzipiell vielleicht mal: wie groß sollte mindestens der Behälter sein (auch wenns wahrscheinlich abhängig von der Spezies ist)

LG
Carnifex
Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.
Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Gregor Tymann

unregistriert

10

Dienstag, 31. Juli 2018, 22:59

Hallo Brigitte,

ganz großes Wanzenkino !!!

Schöne Grüße

Gregor