Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Dennis Rupprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 807

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Juni 2018, 14:43

Zwergschlammschnecke Lymnaea truncatula? --> Ja (Galba truncatula)

Hallo!

Bayern, 22.April
In einem kleinen Tümpel neben einem Schotterweg und einem Getreidefeld. Das untere Gehäuse war 8mm lang.
Die Zwergschlammschnecke Lymnaea truncatula dürfte das sein, ist das richtig?

Grüße,
Dennis
»Dennis Rupprecht« hat folgendes Bild angehängt:
  • forum schlammschnecke.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dennis Rupprecht« (18. Juni 2018, 09:44)


Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Juni 2018, 20:24

Hallo Dennis,
tja, vielleicht Galba truncatula (meintest Du die?). Möglich, wenn mir auch die Umgänge nicht stufig genug voneinander abgesetzt erscheinen. 8 mm wäre die Obergrenze für diese Art. Ich denke, es könnte auch ein mehr oder weniger juveniles Exemplar aus der Gattung Stagnicola sein.
Ohne Sektion halte ich mich da mal bedeckt.
Herzliche Grüße: wolf

  • »Dennis Rupprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 807

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. Juni 2018, 18:47

Hallo wolf!

Ja genau, Galba truncatula meinte ich. Die Gattung Stagnicola fehlt in meinem Buch, darin käme eben die Zwergschlammschnecke eindeutig hin.
Schade, zumindest stimmt die Familie.

Grüße,
Dennis

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 22. April 2010

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Juni 2018, 14:50

Hallo Dennis, hallo Wolf,ich habe mir das jetzt ein bisschen genauer angesehen. Meiner Meinung nach ist es eindeutig Galba truncatula.
Juvenil ist die Schnecke nicht mehr, weil ich 5 Umgänge sehen kann.
Damit ist sie zumindest subadult. Stagnicola wäre größer und hätte viel
abfallendere Windungen.

Liebe Grüße
Peter
-@/

  • »Dennis Rupprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 807

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Juni 2018, 15:03

Hallo Peter!

Gäbe es Bilder aus anderen Perspektiven, welche zur Bestimmung noch beitragen könnten?
Die Größe der Mündung habe ich noch vergessen: Die liegt bei 2mm.

Grüße,
Dennis

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Juni 2018, 15:27

Hallo Peter,
vielen Dank! Ich kenne die besagte Art mit deutlicher "stufig" abgesetzten Windungen. Das ließ mich zögern......... .
Merci, herzliche Grüße: wolf

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher