Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Frank Sudendey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 846

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juni 2018, 22:39

Massenauftreten des Kleinen Kohlweißlings

Moin zusammen,

heute Morgen sah ich in größerer Entfernung "riesige Schwärme" weißer Falter, die dem Anschein nach kurz zuvor von einer Reiterin aufgescheucht worden waren und sich nach und nach wieder am Wegesrand niederließen. Ich eilte zum Ort des Geschehens und entdeckte so viele Weißlinge Pieris zusammen wie noch nie zuvor in meinem Leben. Sie saugten allesamt an ausgedehnten Beständen der Ackerkratzdistel.

Meine Bilder zeigen natürlich nur einen Teilaspekt und können das Geschehen oder den Eindruck, den ich vor Ort hatte, kaum angemessen wiedergeben:



Es waren mehrere hundert Falter auf einer Wegstrecke von vielleicht nur 15 Metern! An anderen Stellen in der näheren Umgebung, an denen es Kratzdisteln gab, sah es vergleichbar aus. Ich gehe davon aus, dass es sich um P. rapae handelt. In der Nähe befindet sich ein bereits fruchtendes Rapsfeld...

Die Bilder entstanden in der Nähe des Pilsumer Leuchtturms (Kreis Aurich).

Beste Grüße von Frank

Beiträge: 71 449

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juni 2018, 23:23

Hallo Frank,

Ich eilte zum Ort des Geschehens und entdeckte so viele Weißlinge Pieris zusammen wie noch nie zuvor in meinem Leben. Sie saugten allesamt an ausgedehnten Beständen der Ackerkratzdistel.

sowas Ähnliches habe ich vor vielen Jahren mal auf einer Wiese mit Kratzdisteln und Kleinen Füchsen gesehen. Mir ist in letzter Zeit auch aufgefallen, daß es in diesem Jahr sehr viele Weißlinge gibt, wenn ich bisher auch keine solche Ansammlung beobachten konnte. Als ich zuletzt unterwegs war, blühten aber auch erst wenige Disteln. In den letzten paar Tagen habe ich nur die vielen Weißlinge (und Kleine Füchse, Tagpfauenaugen, Landkärtchen, Großen Ochsenaugen, Gammaeulen, ...) hier am Lavendel und Wasserdost im Hof beobachtet. Die meisten "Kleinen" Kohlweißlinge waren hier inzwischen Karstweißlinge (Pieris mannii), doch die Großen (P. brassicae) waren in der Überzahl. Daneben auch immer P. napi. Es fliegen hier also zur Zeit 4 Weißlingsarten (wenn man die Zitronenfalter von vor 'ner Woche oder so dazurechnet, 5).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=