Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2018, 18:29

Behaarte Augen von Syrphus torvus (12.08.18)

Hallo zusammen,

die drei gängigen Arten der Gattung Syrphus sehen sich äußerlich sehr ähnlich. Am bekanntesten und meist auch am häufigsten ist Syrphus ribesii, weshalb ein Syrphus oftmals ohne weitere Prüfung als diese Art abgelegt wird. Ich habe jedoch festgestellt, daß die mit Abstand zahlreichste Art hier bei mir S. torvus ist. 2016 gab es von der ein Massenauftreten vom Frühjahr bis in den Herbst hinein. 2017 und auch dieses Jahr war die Gattung nicht so häufig, aber die meisten näher betrachteten Tiere waren wieder Syrphus torvus.

Die Merkmale der einzelnen Spezies:
- S. ribesii: Hinterschenkel der Weibchen (nur dieser!) komplett gelb
- S. torvus: Augen (bei beiden Geschlechtern) fein behaart
- S. vitripennis: Hinterschenkel der Weibchen (wie bei torvus) großenteils dunkel, Augen (wie bei ribesii) unbehaart; Tiere meist kleiner

S. vitripennis ist also nur nach dem Ausschlußverfahren eindeutig zu bestimmen: Weibchen mit dunklen Hinterfemora und unbehaarten Augen.

Einzig S. torvus läßt sich in beiden Geschlechtern leicht erkennen, wenn man die Behaarung der Augen erkennbar aufs Foto bekommt, was ich bei den drei Tieren unten vom Sonntag versucht habe. Die Fliegen sind zur Zeit zahlreich auf der niedrigen Vegetation an Waldwegen zu finden.

Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.

 
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Syrphus_torvus_M1.jpg
  • Syrphus_torvus_M2.jpg
  • Syrphus_torvus_W.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 804

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2018, 19:22

Und übernommen in mein "Lexikon"! Danke für den Überblick, Jürgen.
Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 1 399

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. August 2018, 22:33

Kann mich Thomas nur anschließen
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN