Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 13. Oktober 2018, 19:43

Langbeinfliege Dolichopodidae? --> Calliopum aeneum/simillimum (Lauxaniidae)

Hallo,

diese vielleicht 4-5 mm kleine Fliege bewegte sich heute am 13.10.18 lebhaft am Blatt einer Topinambur.
Auffällig sind die gelb-rot gestreiften Augen, aber auch die langen Beine. Beim Fotografieren hielt ich die Beine für die Fühler einer Wespe. Erst am Mac erkannte ich, dass es sich dabei um Beine handelt.

Viele Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1310355.jpeg
  • P1310362.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 69 693

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 13. Oktober 2018, 20:06

Keine Dolichopodidae

Hallo Chris,

du solltest wirklich mal den Blitz benutzen... Von Färbung/Metallglanz des Tierchens ist nicht viel zu erkennen. Ich würde trotzdem auf Physophora alceae (Ulidiidae) tippen. Und soo lange Beine hat sie ja nicht, benutzt lediglich die Vorderbeine zum Tasten (was für die Art auch typisch ist).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:17

Hallo Jürgen,

ja, also werde ich mal die Blitz-Einstellung checken, versprochen.
Ich glaube, von den Ulidiidae hatte ich bisher noch keine, und so habe ich auf vermeintlich Bekanntes zurückgegriffen.
Also nehme ich deine Bestimmung mit einem cf. in der Mitte.


Ich danke dir und grüße dich
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 69 693

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:26

Hallo Chris,

Also nehme ich deine Bestimmung mit einem cf. in der Mitte.

in der Mitte wäre irreführend. Physiphora alceae ist die einzige Art der Gattung in Europa. Wenn es Physiphora ist, dann ist es auch alceae...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Oktober 2018, 00:23

OK., dann nehme ich das cf. eben vorneweg.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Oktober 2018, 00:52

Physiphora alceae?

Die Perspektive der Fotos ist etwas ungewöhnlich; aber vom Habitus, der Beborstung und der Form der Augenbinden her würde ich da auch mal einen Blick auf Calliopum (Lauxaniidae) riskieren. Gruß, Ingo

Beiträge: 69 693

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Oktober 2018, 01:31

Hallo,

Die Perspektive der Fotos ist etwas ungewöhnlich; aber vom Habitus, der Beborstung und der Form der Augenbinden her würde ich da auch mal einen Blick auf Calliopum (Lauxaniidae) riskieren.

das war mein allererster Gedanke, zumal Calliopum aeneum/simillimum hier zur Zeit auch aktiv sind. Ich habe lange gezögert und immer wieder verglichen, dann aber Calliopum verworfen. So intensiv ist mir deren Augenbänderung nie vorgekommen. Auch sind die Flügel nicht völlig transparent, sondern bräunlich.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Calliopum aeneum simillimum 5mm.01.jpg
  • Calliopum aeneum simillimum 5mm.02.jpg
  • Calliopum aeneum simillimum 5mm.03.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Oktober 2018, 09:46

Hallo,

habe mir die Bilder auch noch mal angeschaut und bin dabei an den Beinpaaren hängen geblieben:
Bei Calliopum ist das vordere Beinpaar dunkel, und so ist das auch bei der Fliege auf meinen Fotos.
Andererseits sind die Augen bei Physiphora alceae intensiver gestreift - wie bei meiner Fliege???

Ich hoffe, ich richte keine Verwirrung an :wacko: .


Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 14. Oktober 2018, 13:15

Wenn du dich auf die Beine beziehst, so ist bei Physiphora alceae immer das erste Tarsenglied der Vorderbeine weiß gefärbt, ein typisches Merkmal für diese Art. Ansonsten frag halt mal bei Diptera.info nach, ich habe keine Ahnung inwieweit die Augenstreifen bei Calliopum variieren können. Gruß, Ingo

Beiträge: 69 693

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 14. Oktober 2018, 20:40

Hallo nochmal,

nur kurz angemerkt: ich glaube jetzt auch, daß es sich um Calliopum aeneum/simillimum handelt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Oktober 2018, 22:57

Na, da werde ich die zwei Bilder mal ins Diptera.info stellen!

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Dezember 2018, 09:12

Hallo,

habe bis jetzt leider keine Rückmeldung von diptera.info erhalten.

Die Vorderbeine sprechen ja wohl doch auch für Calliopum…

Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 840

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 17. Dezember 2018, 18:27

Hallo, Jürgen, erst jetzt habe ich bei diptera noch mal vorbei geschaut, auch dort wurde nicht mehr als Calliopum aeneum/simillimum für möglich erachtet.

Danke auf jeden Fall,
Chris

(Und schöne Feiertage, falls ich nicht noch mal beim Aufräumen hier aufschlage :schlaf: )
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher