Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 591

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Oktober 2018, 23:13

weitere Köcherfliegen im Lungau

Liebe Insektenfreunde,
diese Bilder stammen vom 29.07.2018 ebenfalls in Muhr an der Mur im Lungau, Salzburger Land, Österreich.

Da bin ich gespannt, wieviel da möglich ist.
Mir ist natürlich klar, daß es sich beim vierten Bild um eine weitere Art handelt.
Es grüßt
Horst Schlüter
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC0197 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0196 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0229 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0227 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0228 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0246 Auschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg

Beiträge: 2 170

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Oktober 2018, 00:23

Rhyacophila sp., Potamophylax sp. und evtl. Anabolia nervosa

Noch einmal hallo Horst,

Bilder 1, 3, 5 und 6 zeigen eine stark gezeichnete Rhyacophila-Art; man kann sehr schön die den Blitz (?) reflektierenden Ocellen am Kopf erkennen. Bild 2 ist Potamophylax sp. (siehe dein anderer Beitrag) und Bild 4 ebenfalls eine Limnephilide, nach dem was ich erkennen kann, vermutlich Anabolia nervosa.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 591

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 22. Oktober 2018, 00:42

Hallo Jürgen,
natürlich Blitz, da am Licht im Dunkeln photographiert.
Vielen Dank für die Bestimmungen, wenn auch, wie zumeist bei Köchetrfliegen nur bis zur Gattung.
Bei Anabolia nervosa wüßte ich gerne noch, weches Detail Du benötigst, um sicher zu sein. Vielleicht habe ich ja an den folgenden Tagen noch ein weiteres Ex. gefunden.

Es grüßt
Horst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (22. Oktober 2018, 19:57)


Beiträge: 2 170

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. Oktober 2018, 18:42

Hallo Horst,
Vielen Dank für die Bestimmungen, wenn auch, wie zumeist bei Köcherfliegen nur bis zur Gattung.
tja, was soll ich dazu sagen? Unter den 24 heimischen Rhyacophila-Arten gibt es mindestens 10 wenn nicht 15 Arten von gleicher Größe und mit ähnlichem Aussehen.

Zitat

Bei Anabolia nervosa wüßte ich gerne noch, weches Detail Du benötigst, um sicher zu sein. Vielleicht habe ich ja an den folgenden Tagen noch ein weiteres Ex. gefunden.
Hierzu siehe mein Kommentar zur Köcherfliege von Jonas. Eine Tageslichtaufnahme wäre hier auf jeden Fall besser als ein bei Nacht geblitztes Bild.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 591

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. Oktober 2018, 20:05

Hallo Jürgen,
das mit den Aufnahmen bei Tage ist natürlich im Urlaub gar nicht möglich, denn am Tage sind sie ja nicht mehr da, die Tiere.
Zu Hause kann ich ja sehen, daß ich sie im Zweifel auch lebend bis zum nächsten Tag konserviere, falls ein Photo dann zur Bestimmung ausreichen würde.
Vielen Dank für die Erklärung zu A. nervosa. Da werde ich dann wohl eher nicht fündig werden.
Und was will man da machen, wenn die Natur es so vorsieht, daß man die Tiere nur am Genitale unterscheiden kann. Die Eigenschaften, die dazu führen, daß sich die Tierchen im Leben finden und wissen, daß sie zusammengehören, kann man halt nicht photographisch festhalten.

Es grüßt
Horst

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher