Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 22:39

Apis mellifera, Drohn (24.10.2018)? --> A. mellifera, Arbeiterin

Hallo,

ist dies ein einsamer Drohn von Apis mellifera, der heute bei 14° C noch unterwegs war und für etwas Honig (natürlich vom Hausimker) dankbar war?
Aufnahmedatum: 24.10.2018
Fundort: 47608 Geldern auf Gartentisch
Größe: 15 mm
»Bernd Goritzka« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20181025 Biene 1.jpg
  • 20181025 Biene 2.jpg
  • 20181025 Biene 3.jpg
  • 20181025 Biene 4.jpg
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bernd Goritzka« (1. November 2018, 20:15)


Beiträge: 69 681

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 23:48

Hallo Bernd,

das ist eine gewöhnliche Arbeiterin. Wie kommst du auf Drohn? Die haben viel größere Augen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. November 2018, 20:10

Hallo Jürgen,
ich kam mit dem Zählen der Fühlerglieder nicht zurecht, mal eins mehr, mal eins weniger.
Seit über eine Woche kommt sie jetzt um sich täglich mehrmals (ab ca. 8° C) ihren Honig abzuholen. Habe jetzt eine Hausbiene :kicher:
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Beiträge: 69 681

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. November 2018, 20:18

Hallo Bernd,

ich kam mit dem Zählen der Fühlerglieder nicht zurecht, mal eins mehr, mal eins weniger.

das ist bei Honigbienen überflüssig. Schau dir einfach mal die Augen an und vergleich sie mit denen deiner Biene.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. November 2018, 22:22

Hallo Jürgen,
danke für den Hinweis. Wieder etwas schlauer.
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN