Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. November 2018, 16:42

Wanze an totem Baum --> Deraeocoris lutescens

Heute (und auch schon einige Tage vorher) habe ich unter der Rinde bzw. im morschen Holz meines toten Kirschbaums eine 4,5 mm große Wanze gefunden, die sich leider allen meinen Bemühungen entzog, vernünftige bilder zustande zu bringen (es lag nicht an ihr, sie saß ganz ruhig). Funddaten. Sigmaringendorf, Baden-Württemberg, 13.11.2018
Lange habe ich nach weitgehend schwarzen Wanzen gesucht, bei denen die Größe passt. Jetzt halte ich aufgrund des Habitus und des Auffindeorts am ehesten eine dunkle Daraecoris (lutescens?) für möglich.
Wie sehen das die Experten?
Danke und HG
Ulrich
»Ulrich Feldmeier« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1150759aj.jpg
  • P1150773wxx.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Feldmeier« (14. November 2018, 10:24)


Beiträge: 69 517

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2018, 17:15

Hallo Ulrich,

Jetzt halte ich aufgrund des Habitus und des Auffindeorts am ehesten eine dunkle Daraecoris (lutescens?) für möglich.

ein bißchen sehr dunkel, aber ich weiß nicht, was es sonst sein sollte. Hier sehen die momentan aus wie die unten vom 06.11.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Deraeocoris_lutescens_3mm.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. November 2018, 10:23

Herzlichen Dank. Jürgen,
vielleicht hat ja die kräftige Sonne dieses Jahr zu einer überschießenden Melanin-Produktion geführt :D

Freundliche Grüße
Ulrich

Beiträge: 69 517

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2018, 19:18

Daraecoris (lutescens?)

Die Gattung heißt übrigens richtig Deraeocoris.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. November 2018, 19:58

Danke,Jürgen für Deinen wachen Blick und Deine Korrektur!
HG
Ulrich

Beiträge: 69 517

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. November 2018, 20:10

Danke,Jürgen für Deinen wachen Blick und Deine Korrektur!

Ist mir auch eben erst aufgefallen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=