Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 389

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 16. November 2018, 17:57

Farbenprächtiger Großer Frostspanner und so ziemlich das Gegenteil? --> Erannis defoliaria und Operophtera brumata

Hallo,
vor drei Tagen habe ich am Wiener Kahlenberg dieses sehr schöne Exemplar eines Großen Frostspanner Männchens gesehen (Foto 1), das war etwa 26 mm lang. Nur etwa 11mm lang war heute ebendort der auf Foto2+3 abgebildete Spanner, der leider in puncto Zeichnung wenig Aufschlussreiches bietet, vielleicht ist er aber auch einfach ziemlich abgeflogen (Kleiner Frostspanner scheint er keinesfalls zu sein). Will dennoch jemand eine Vermutung wagen?
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Geometridae - Großer Frostspanner 26mm lang K-Berg181113 (2).jpg
  • f 11mm lang K-Berg181116 (2).jpg
  • f 11mm lang K-Berg181116 (4).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (16. November 2018, 23:18)


Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 16. November 2018, 20:08

Moin Konrad,

ich habe keine Ahnung, wen das zweite Bild zeigt, doch dein Bild vom Gr. Frostspanner hat mir weitergeholfen. Denn neulich sah ich bei starkem Wind genau so einen Falter direkt am Deich. Ich fand ihn sehr hübsch. Doch weil er nicht stillhalten wollte, verzichtete ich am Ende schweren Herzens auf ein Foto. Jetzt weiß ich, wer genau das war, also für den Fall, dass diese Art unverwechseklbar ist und auch in untypischen Lebensräumen auftreten kann :S

Beste Grüße von Frank

Beiträge: 69 518

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. November 2018, 20:13

Hallo allerseits,

(Kleiner Frostspanner scheint er keinesfalls zu sein).

was sonst?

Beide hatte ich übrigens auch gerade erst gepostet: Einige nächtliche Falter vom 11.+12.11.18


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 69 518

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. November 2018, 20:15

für den Fall, dass diese Art unverwechselbar ist

Na ja, er ist halt extrem variabel: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Erannis_Defoliaria


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 389

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. November 2018, 23:16

was sonst?


Hallo Jürgen,
nun, da bin ich sehr froh, wenn Du da sicher bist. Ich konnte das auf Grund der Fotos im Lepiforum nicht feststellen.
Danke und beste Grüße,
Konrad