Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 997

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer; seit meinem Ruhestand habe ich zusammen mit meinen Enkeln angefangen zu fotografieren was da so "kreucht und fleucht". Es macht von Tag zu Tag mehr Freude, auch wenn ich bei vielen Bestimmungen auf fremde Hilfe angewiesen bin.

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. November 2018, 09:54

Wo gehört das hin? --> Psocoptera (vermutlich: Lepidopsocidae sp.)

Hallo,
dieses ca. 3-4 mm große "Etwas" hatte ich am 19.10.2018 an der Orangerie von Schloss Favorite bei Rastatt entdeckt. So zerfranste Flügel und solche Glubschaugen hat m.W. kein Falter, auch bei Läusen bin ich nicht fündig geworden, also bin ich etwas ratlos, wo ich weiter suchen könnte. Hat jemand eine Idee?
Vielen Dank und viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1220706.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Zapf« (22. November 2018, 22:16)


  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 481

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. November 2018, 17:22

Hallo Manfred,

wegen des Kopfes dachte ich gleich an eine Staublaus (Psocoptera), der haarige Hinterleib kam mir aber komisch vor. Es gibt aber wohl zumindest eine Familie (Lepidopsocidae), bei der die Tiere so aussehen können (siehe z.B. hier). Ob Dein Exemplar auch zu dieser Familie gehört, weiß ich nicht, aber es sollte jedenfalls eine Staublaus sein.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 997

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer; seit meinem Ruhestand habe ich zusammen mit meinen Enkeln angefangen zu fotografieren was da so "kreucht und fleucht". Es macht von Tag zu Tag mehr Freude, auch wenn ich bei vielen Bestimmungen auf fremde Hilfe angewiesen bin.

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. November 2018, 22:16

Psocoptera (vermutlich: Lepidopsocidae sp.)

Hallo Jürgen,
vielen Dank, das sieht zumindest von den verfransten Flügeln und vom Kopf her richtig gut aus. Ich denke, so wie ich es oben hingeschrieben habe, dürfte es hinkommen.
Viele Grüße,
Manfred