Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:59

Welches Geflecht am Pilz? --> Syzygites megalocarpus

Diesen Pilz habe ich Anfang September in Itzehoe auf einer Grünfläche im Übergangsbereich von der Siedlungsfläche zum Wald gesehen.
Das feine Geflecht konnte ich nicht zuordnen. Handelt es sich um einen Fremden Pilz, der den großen anzapft?

Über eine Erklärung würde ich mich freuen.

Viele Grüße
Daffa
»Daffa« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1160467 klein.jpg
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daffa« (29. November 2019, 21:12) aus folgendem Grund: Bestimmung


  • »Thomas M.« ist männlich

Beiträge: 1 002

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

Hobbys: Pflanzen, Pilze, Schleimpilze, Insekten - und all das auch fotografisch dokumentieren

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Dezember 2018, 17:34

Hallo Daffa,

ich habe einen Verdacht...
Hast du evtl. von dem feinen Geflecht eine Nahaufnahme, auf der die Details besser zu erkennen sind? Vielleicht reicht ja auch schon eine Vergrößerung des linken Rands vom Pilz mit allem, was UNTER dem Hut hängt (alles, was grün ist, kannst du weglassen :) ).

Danke im Voraus und viele Grüße,
Thomas

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Dezember 2018, 19:23

Hallo Thomas,

vielen Dank schon einmal für Deine Bemühungen.
Ich habe versucht, den gewünschten Bildausschnitt mit möglichst wenig Verlust zu vergrößern.
Größere Originale habe ich leider nicht.
Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen.

Viele Grüße
Daffa
»Daffa« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1160467 Ausschnitt Photozoom 2 klein.jpg
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

  • »Thomas M.« ist männlich

Beiträge: 1 002

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

Hobbys: Pflanzen, Pilze, Schleimpilze, Insekten - und all das auch fotografisch dokumentieren

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Dezember 2018, 22:13

Hallo Daffa,

tut mir leid - irgendwie werde ich immer noch nicht so ganz schlau draus. Der Ausschnitt ist genau richtig; daran liegt's nicht. Aber ich habe auf dem Bild etwas anderes zu sehen erwartet.
Ich denke, das ist ein Schleimpilz. Aber ich hab leider auf meiner 'Standard'-Schleimpilz-Seite (Discover Life) nichts passendes gefunden. Insofern muß es von meiner Warte aus bei dieser Vermutung bleiben.
Vielleicht hat jemand anderes ja noch eine zündende Idee...

Viele Grüße,
Thomas

  • »Kirsten Eta« ist weiblich

Beiträge: 11 331

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

Hobbys: Natur, Fotografieren, Garten, Meerschweinchen, Handwerkliches, alles Schöne

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Dezember 2018, 23:27

Hallo Daffa,

vielleicht magst Du mal Marion Geib anschreiben und ihr das Foto senden. Ich schätze, sie wäre sehr interessiert und weiß vielleicht mehr. Hier ihre Seite http://www.schleimpilze.com/index.html

Wenn ich mal einen Schleimpilzkalender machen sollte, brauche ich unbedingt Dein Bild, ganz toll!
Liebe Grüße

Kirsten

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 3. Dezember 2018, 22:33

Hallo Kirsten,

vielen Dank für Deine Informationen und den Link auf die Schleimpilze-Site. Die ist ja sehr informativ und gut gemacht.
Ich habe Marion Geib angeschrieben. Mal sehen, ob sie eine Idee hat.

Viele Grüße Daffa

P.S.: Das mit dem Bild ginge natürlich in Ordnung.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

  • »Kirsten Eta« ist weiblich

Beiträge: 11 331

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

Hobbys: Natur, Fotografieren, Garten, Meerschweinchen, Handwerkliches, alles Schöne

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2018, 08:48

Da bin ich gespannt!

Sie hat übrigens ein ganz wunderbares Buch über Schleimpilze heraus gebracht. Für schmales Geld. Das kann ich nur empfehlen.
Liebe Grüße

Kirsten

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 8. März 2019, 18:44

Ich bin ja noch eine Information zu diesem merkwürdigen Pilzgeflecht schuldig.
Leider hat sich noch nichts Genaues ergeben. Ich habe verschiedene Versuche unternommen, weitere Informationen zu erhalten (auch bei Marion Geib und bei nafoku.de).
Der letzte Stand ist der Ausschluss von Schleim- und Schimmelpilzen. Vermutet wird eher eine Nebenfruchtform (Anamorphe) eines Schlauchpilzes.
Zur näheren Bestimmung müsste eine mikroskopische Untersuchung erfolgen. Vielleicht kommt er dieses Jahr wieder und ermöglicht die Chance dafür.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

  • »Kirsten Eta« ist weiblich

Beiträge: 11 331

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

Hobbys: Natur, Fotografieren, Garten, Meerschweinchen, Handwerkliches, alles Schöne

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 9. März 2019, 07:11

Hallo Daffa,
vielen Dank für die Info. Dann drücke ich mal die Daumen für dieses Jahr. Das ist aber auch spannend. Was es alles gibt?
Liebe Grüße

Kirsten

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 29. November 2019, 21:09

Leider ist das Pilzgeflecht in diesem Jahr nicht mehr erschienen.
Ich habe es aber bei 123pilze.de eingestellt. Dort hat sich dann ergeben, dass es sich um eine Jochpilzart (Zygomyceten) handelt, und zwar Syzygites megalocarpus. Er wächst an dem Wirtspilz (vermutl. ein Safranschirmling (Chlorophyllum sp.)).

Die Jochpilze sollen die ältesten Organismen sein, von denen es weibliche und männliche Exemplare gab. Dabei ist S. megalocarpus noch in der Lage, sein Geschlecht zu wechseln (Wikipedia; Welt.de 11.10.2010).
Alles in allem ein nicht nur vom Aussehen her interessanter Pilz.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 30. November 2019, 21:01

Sry, aber Chlorophyllum kenn ich als Gattungsnamen noch nicht ... :confused:

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 30. November 2019, 22:43

Hallo karlheinz,
Chlorophyllum ist eine Gattung aus der Familie der Champignonverwandten. https://de.wikipedia.org/wiki/Safranschirmlinge.
Ich kannte die auch vorher nicht.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher