Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 28. Dezember 2018, 13:20

Kleine rot-braune Ameise mit interessantem Thorax-Wulst und "Dornen"

Hallo miteinander,

besonders faszinieren finde ich bei dieser Ameise den Thorax. Kann man diese Art näher bestimmen?

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Landkreis Waldshut, Wutachschlucht, etwa 2-3mm, höchstwahrscheinlich in Schneckenhäuschen (diese hatte ich gesammelt und aus diesen kam sie wohl auch), 20.03.18.

LG und Dank,
Christoph
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • _MG_8722.jpg

Beiträge: 71 808

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. Dezember 2018, 14:18

Hallo Christoph,

das ist eine Knotenameise, Myrmica sp.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 8. Januar 2015

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. Dezember 2018, 16:12

Du hast eine Gyne gefunden, dehalb der breite Thorax. Bei den "Dornen" am selbigen, handelt es sich um die Flügelstummeln, die übrigbleiben können, wenn die Jungköniginnen ihre Flügel nach dem Hochzeitsflug "abwerfen". Es gibt einige Arten, deren Königinnen in vorgefundenen Hohlräumen ihre Kolonie gründen (Gallen etc., auch in Schneckenhäuschen). Die Gynen gründen bei vielen Knotenameisen semiclaustral, dass heisst, sie gehen auf Nahrungssuche, auch das könnte der Grund dafür sein, warum das Tier in ein Schneckenhäuschen kriecht.

Was mich etwas irritiert ist die Grössenangabe: 2-3mm, könnten es nicht etwa das Doppelte gewesen sein? Hast du noch andere Bilder vom Tier? Vielleicht sogar von der Seite?

4

Samstag, 29. Dezember 2018, 21:00

Hallo Jürgen, hallo Reber,

danke für die Bestimmungshilfen!

@Reber: Gyne = eine Art (Halb)königin bei den Ameisen? Kann sein, dass sie auch größer gewesen ist. Ich versuche das mal mit Hilfe der Tischmaserung heraus zu finden!
Ein weiteres Bild habe ich dir auch - nicht genau von der Seite aber eins, auf dem sie die Seite zeigt. Hoffe das hilft weiter.

LG Christoph
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • _MG_8719.jpg