Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Robertepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: 48599 Gronau

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 30. Dezember 2018, 10:12

Dunkle Wanze --> Heterogaster urticae

Vor einer Woche krabbelte sie auf dem Tisch herum. Ca. 6 mm groß, Kann es Heterogaster urticae sein? Habe ich sie von draußen rein geschleppt, oder überwintern die auch im Haus?
Liebe Grüße und einen guten Rutsch.
Robert
»Robertepe« hat folgende Bilder angehängt:
  • anfr11.jpg
  • anfr12.jpg
...............................................................................................................
Wenn nicht anders angegeben, war ich in und um Gronau-Epe unterwegs.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robertepe« (31. Dezember 2018, 16:38)


2

Sonntag, 30. Dezember 2018, 17:00

Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.


Robert Walser (1878-1956

Beiträge: 71 438

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 30. Dezember 2018, 17:45

Hallo zusammen,

das sollte eine Bodenwanze sein

ja, aber kein Rhyparochromus. Heterogaster urticae paßt schon (auch wenn die Fotos vor dem Posten hätten aufgehellt werden sollen, damit man überhaupt was erkennt...). Die überwintern gewöhnlich in Bodenstreu oder unter loser Rinde. Kann sicher auch mal vorkommen, daß sie sich durch irgendwelche Ritzen ins Haus verirren. Außen am Haus habe ich sie auch schon öfter gefunden.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • anfr11.jpg
  • anfr12.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Robertepe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 823

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: 48599 Gronau

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. Dezember 2018, 16:41

Danke für eure Antworten und dir Jürgen fürs Aufhellen, sahen auf meinem Bildschirm nicht so schlecht aus 8) , die Aufnahmequalität war nicht besonders, die Wanze haute immr ab.
LG Robert
...............................................................................................................
Wenn nicht anders angegeben, war ich in und um Gronau-Epe unterwegs.

Beiträge: 71 438

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 31. Dezember 2018, 16:55

sahen auf meinem Bildschirm nicht so schlecht aus

Helligkeit bis zum Anschlag hochgedreht? :D


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=