Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ppins« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 30. Mai 2015

Wohnort: 69514 Laudenbach

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. Januar 2019, 19:30

Noch eine Wanzennymphe --> Closterotomus fulvomaculatus

Hallo,
nachdem das mit der gestrigen Nymphe so gut geklappt hat, heute noch eine vom 18.05.2016 in meinem Garten in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt. Da der Fotoapparat verschiedene Farben liefert, je nachdem, was sonst noch auf dem Bild war, stelle ich hier 2 Fotos ein, ich hoffe, das geht in Ordnung.

Gruß, Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ppins« (13. Januar 2019, 17:03)


Beiträge: 5 730

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. Januar 2019, 20:28

Hallo Peter,

ich sehe eine gewisse Ähnlichkeit mit Closterotomus biclavatus, aber es gibt auch Abweichungen, also keineswegs sicher!

Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 71 455

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. Januar 2019, 21:26

Hallo zusammen,

ich wäre eher für Closterotomus flulvomaculatus.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »ppins« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 30. Mai 2015

Wohnort: 69514 Laudenbach

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 11. Januar 2019, 23:05

Hallo Konrad und Jürgen,
danke für eure Einschätzungen. Beide Arten befinden sich bei mir im Garten. Ich habe mir inzwischen zahlreiche Bilder der Nymphen im Internet angesehen und tendiere zu C. fulvomaculatus. Der Grund ist für mich die Färbung des Hinterleibs. Nach hinten zu gibt es bei beiden einen weißen Ring. Bei fulvomaculatus setzt sich die weiße Farbe an den Seiten der weiteren Ringe fort, bei biclavatus dagegen nicht. Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe (und natürlich auch, dass meine Beobachtung zutrifft).
Gruß, Peter

Beiträge: 5 730

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 12. Januar 2019, 00:50

Hallo,
klare Sache. Jürgen hat natürlich (wieder mal) recht. Ich hab diese Art leider noch nicht gesehen.
Beste Grüße,
Konrad