Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 483

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. Januar 2019, 21:27

Noch eine Köcherfliege im Mai

Liebe Freunde von Köcherfliegen,
am 20.05.2018 befand sich auf meinem Küchenbalkon in Winnenden, WN, Baden-Württemberg, amLicht diese Köcherfliege. Leider sind das nicht die optimalen Photos und das Tier gehört wohl auch eher Gattung an, bei der eine Artbestimmung problematisch ist, aber, vielleicht liege ich auch komplett falsch.
Es grüßt
Horst Schlüter
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC0299 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0300 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg

Beiträge: 6 719

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. Januar 2019, 21:41

Hallo Horst,

ich sehe hier eine Hydropsyche sp. (Hydropsychidae) :).

Alles Liebe, Kathrin

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 483

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. Januar 2019, 21:50

Hallo Kathrin,
dann wird es wohl, wie ich schon ansprach bei der Gattung bleiben. Ist ja auch kein Problem. Ich bin halt noch nicht so weit, mich bis zu den Gattungen vorzuwagen, zumal es mir an Literatur für meine Art der Bestimmung fehlt.
Danke für die Bestimmung. Da bin ich gespannt, ob Jürgen noch ein paar ergänzende Worte findet.

Liebe Grüße
Horst

Beiträge: 2 154

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 12. Januar 2019, 00:30

Hallo zusammen,

ich sehe hier eine Hydropsyche sp. (Hydropsychidae) :).

das sehe ich auch :); sehr wahrscheinlich eine der beiden Arten Hydropsyche pellucidula/incognita.

Grüße Jürgen

Beiträge: 2 154

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Januar 2019, 10:47

Hallo Horst,

Ich bin halt noch nicht so weit, mich bis zu den Gattungen vorzuwagen, zumal es mir an Literatur für meine Art der Bestimmung fehlt.

darf ich fragen, wie denn deine Art der Bestimmung vor sich geht?

Grüße Jürgen

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 483

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Januar 2019, 23:27

Lieber Jürgen,
bisher lediglich, daß ich an Hand von früheren Bildern meinerseits, kläre, ob etwas dabei sein könnte, was ich schon hatte, aber da ich da noch keine Systematik beim Ablegen habe, Köcherfliegen sind halt immer nur eine Randerscheinung und werden deshalb etwas vernachlässigt, Viele Köcherfliegen bilder werden deshalb auch gar nicht erst einmal eingestellt. Vielleicht kann ich das ändern, wenn ich endlich in Ruhestand gehen kann, aber das ist, so nah wie es möglich wäre, nochin der Ferne.
Ansonsten habe ich zusätzlich das Problem, daß ich offensichtliche Unterschiede nicht ohne Weiteres erkenne, weil ich auf die falschen Merkmale schaue, Kathrin kann bei den Nachtfaltern ein Lied davon singen. Ich taste mich halt immer langsam vor.
Es grüßt
Horst

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 483

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Januar 2019, 21:38

Hallo Jürgen,
ist das ein Artenpaar, das sich von anderen weiteren Arten deutlich unterscheidet oder führt man das besser als Hydropsyche spec.?
Es grüßt
Horst

Beiträge: 2 154

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Januar 2019, 17:27

Hydropsyche pellucidula/incognita

Hallo Horst,

meine Frage nach deiner Art der Bestimmung resultierte aus meiner Überlegung, auf welche Weise ich dir möglicherweise eine Unterstützung bei dieser Tätigkeit geben könnte. Das Problem besteht meiner Ansicht nach darin, dass es im Netz nur wenige zuverlässige Seiten mit Bildern gibt, die korrekt bestimmte Arten zeigen. Wenn man wie ich viele hundert Köcherfliegen unter dem Binokular angesehen, bestimmt und sich ihr Erscheinungsbild eingeprägt hat, fällt die Einschätzung der Gattung natürlich wesentlich leichter. So bleibt nur die Möglichkeit, sich anhand der leider nur spärlich vorhandenen bebilderten Literatur oder mit Hilfe der vertrauenswürdigen Seiten das charakteristische Aussehen der Arten in den diversen Familien einzuprägen. Falls gewünscht, lasse ich dir gerne einige Links auf solche Seiten zukommen. Als Literaturempfehlung kann ich derzeit eigentlich nur das kleine und sogar preiswerte Büchlein "Die Köcherfliegen" von W. Wichard und R. Wagner, erschienen in der Reihe "Die neue Brehm Bücherei" in der VerlagsKG Wolf Magdeburg nennen, das wenigstens einige Abbildungen charakteristischer Vertreter der Familien enthält.

Zu Hydropsyche pellucidula/incognita:
ist das ein Artenpaar, das sich von anderen weiteren Arten deutlich unterscheidet oder führt man das besser als Hydropsyche spec.?
Diese beiden Arten fallen durch ihre Größe (Vorderflügellänge 14 mm) und Musterung gegenüber den anderen Hydropsyche-Arten auf. Obwohl du keine Länge angegeben hast, schließe ich aufgrund der Struktur des Untergrundes auf der Aufnahme, dass es sich um ein Tier in dieser Größe gehandelt hat. Daraus habe ich die Einschränkung auf dieses Artenpaar getroffen, das allerdings nur durch eine GU weiter aufgetrennt werden könnte.

Hydropsyche incognita ist übrigens erst 1993 von Thomas Pitsch als eigene Art erkannt worden, nachdem sie zuvor stets als H. pellucidula bestimmt worden war.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 483

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Januar 2019, 20:29

Hallo Jürgen,
danke für die Ausführungen. Wenn ich das richtig verstehe, sind die anderen Arten kleiner. Wenn das so ist, dann bin ich sicher, daß die Tiere mind. 14 mm hatten.
Ich könnte mir vorstellen, mich eines Tages auch intensiver mit Köcherfliegen zu beschäftigen, aber in vollem Berufsleben sicher nicht,so sind sie halt im Augenblick leider immer eher Beifang und muß akzeptieren, daß es Grenzen gibt.
Danke für den Literaturhinweis.
Es grüßt
Horst