Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2019, 19:27

welche Chalcidoidea?

Hi,
habe grade das Stacking mit einem neu erworbenen Kamera/Binokular-Setup ausprobiert. Dieses schöne Wespen-Weibchen durfte als Versuchsobjekt herhalten. Ich weiß dass Erzwespen selten genau bestimmt werden können, aber ich habe auch schon gesehen wie ähnliche Vertreter bis zur Gattung determiniert wurden (ob korrekt sei einmal dahingestellt). Vielleicht erlaubt auch das Funddatum (Mitte Januar in der Wiener Innenstadt) eine Eingrenzung. Körpergröße ca. 3-3,5 mm



LG, Carnifex
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 300

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Januar 2019, 02:36

Hallo,

Vielleicht erlaubt auch das Funddatum (Mitte Januar in der Wiener Innenstadt)

Erzwespen gehören jedenfalls zu den Hautflüglern, die ich am häufigsten auch im Winter finde (am Hauswänden, Baumstämmen o.ä.). In einer Großstadt sind ist das Mikroklima sicher warm genug für alle möglichen Arten.

Zur Bestimmung könnte ich nur raten: Pteromalidae?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=