Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Schillerfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. Januar 2019

Wohnort: Herne

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Januar 2019, 13:51

Made im Badezimmer

Hallo,
ich bin neu im Forum und suche RAT zu einer Made, die wir kürzlich im Badezimmer hatten. Zunächst konnten wir nicht feststellen, woher die Maden kamen. Letztlich fanden wir ein Nest in einem Deckenstrahler. Unser Badezimmer befindet sich unterhalb des Dachbodens, indem sich eine Zwischendecke befindet. Vielen Dank, ich hoffe, jemand kennt die Maden. Leide weis ich nicht, wie ich die Fotos einfügen soll.

Gruß aus Herne
Alexander van Fürden
»Schillerfan« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20181116-100852.JPG
  • 20181118-150021.JPG
Gruß aus Herne
Alexander

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Januar 2019, 13:59

Hallo Alexander,

ich kann zumindest schonmal sagen, daß das eine Fliegenlarve ist. Vielleicht weiß jemand mehr.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Schillerfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. Januar 2019

Wohnort: Herne

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 1. Februar 2019, 11:13

Hallo Jürgen,

Danke für die Info. Nach Recherche im WWW war das auch meine Vermutung aber bauen Fliegen tatsächlich solche Nester?

Gruß aus Herne
Alexander van Fürden
Gruß aus Herne
Alexander

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 1. Februar 2019, 11:20

Hallo Alexander,

aber bauen Fliegen tatsächlich solche Nester?

was ist das überhaupt? Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Sieht ein bißchen aus wie geschnittener Tabak. Oder eher Holzschnitzel? Von der Made oder einer Fliege kann das nicht stammen. Wurde die Larve denn darin gefunden?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Schillerfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. Januar 2019

Wohnort: Herne

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 1. Februar 2019, 13:24

Hallo Jürgen,

das Nest sah aus, als wäre es Hobelspänen gemacht worden. Ich bin übrigens kein Insektenkenner, sondern Hobbyfotograf. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das Fliegen so ein Nest bauen. Allerdings haben wir auch Mäuse auf dem Dachboden. Vielleicht haben die Pfoten im Spiel?

Liebe Grüße aus Herne
Alexnder
Gruß aus Herne
Alexander

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. Februar 2019, 12:45

Hallo Alexander,

Allerdings haben wir auch Mäuse auf dem Dachboden. Vielleicht haben die Pfoten im Spiel?

keine Ahnung. Aber auf jeden Fall kann ich mir das eher vorstellen, als daß eine Fliege(nmade) dafür verantwortlich ist.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 10 014

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. Februar 2019, 14:11

Hallo zusammen,

Das "Nest" sieht für mich auch aus nach Hobel/Säge-spähne die dann wohl auf der Decke hinterlassen wurden als der Handwerker die Löcher für die Leuchten machtte oder sonstwas. Da der Handwerker aber wohl kaum Spähne auf einer Leuchte legen würde bevor er diese im Loch klickt, liegt es wohl auf der Hand das die von was anderes später drauf geschubst wurden, Die Mäuse-Theorie ist daher auch nicht schlecht, so finde ich. Die tragen/schubsen ja gerne allerhand sölches Zeugs zusammen um sich ein tatsächliches Nest zu "bauen" und pinkeln und pupsen es dann auch voll - die Spähne sehen ja auch etwas feucht aus (mag aber auch aus der feuchten Badezimmerluft aufgenommen sein).

Die feuchte Holzspähne, am schönsten noch tatsächlich mit Mäusekot vermisscht, sind dann am Ende wieder eine attraktive Nahrungsquelle für allerhand Kleinstorganismen, Milben, Insekte usw. Somit ist die gängige Arbeitsweise von viele Handwerker um das was man nicht sofort sieht auch nicht auf zu räumen auch nicht immer eine sehr gute Idee ;)

Die Larve erinnert mich von der Bauform leichtfügig an Schwebfliegenlarven, aber das muss nichts heissen - ich kenne mich bei den Fliegen rein garnicht aus. Ich frage mal wer der sich sehr gut mit allerhand (hauptsächlich aquatische) Larven auskennt - es war ja schliessendlich auch "im Bad" :D

Gruss, Arp

8

Samstag, 2. Februar 2019, 16:33

Kurzgefasst lässt sich jedenfalls sagen: Saubermachen hilft immer, auch gegen diese Maden. Allerdings würde ich auch noch mal an anderer Stelle suchen. Mehlmottenlarven z.B. wandern oftmals ganz schön weit umher, bevor sie sich verpuppen, und das kann auch für diese Maden zutreffen.

Gruss, Christian