Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 4. Februar 2019, 22:13

da wäre dann noch eine;-) --> Bombus sp.

Österreich, Steiermark, Allerheiligen bei Wildon am 6.10.2018, ebenfalls an Malva sylvestris
»Sabine G.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6.10.18 020.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sabine G.« (8. Februar 2019, 02:09)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 300

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2019, 13:36

Ebenfalls eine recht abgeflogene (Acker-?)Hummel.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 787

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Februar 2019, 12:57

Hallo Sabine,
Hummeln sind recht variabel und daher schwer zu bestimmen, besonders, wenn sie (wie diese) sehr abgeflogen sind und dadurch ausgeblichen, oder sogar (wie hier) einen Großteil ihrer Haare verloren haben.
Ein Tipp: Versuche immer mehrere, möglichst scharfe Fotos aus verschiedener Perspektive zu machen, bevorzugt von der Seite, aber auch von Kopf und Fühlern. Wichtige Merkmale bieten oft u.a. das Hinterleibsende und die Hinterbeine mit den "Sammelkörbchen" (Corbicula). Ein einzelnes Foto ist bei Hummeln oft zu wenig, um alle wichtigen Merkmale zu erkennen.

Österreich ist im Vergleich zu anderen mitteleuropäischen Ländern (und besonders zu Norddeutschland, wo ich wohne :wacko: ) extrem artenreich, was Bienen und Hummeln betrifft.
Deine Hummel an der Malve könnte aus meiner Sicht "alles Mögliche" sein, es kommen etliche Arten in Frage, aber ich kann nichts wirklich Erhellendes zur Artbestimmung erkennen.
Du hast an anderer Stelle erwähnt, dass Du ländlich wohnst mit viel Natur in der Umgebung. Wichtig wäre noch die Angabe der Höhe über NN, das ist in Gebirgsregionen für die Hummelfauna entscheidend.
Also, bleib dran an den Hummeln, und fange in diesem Jahr schon mal gleich im Frühjahr an. In Deinem Garten findest Du mit Sicherheit weit mehr als "nur" Bombus pascuorum ;)
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 300

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Februar 2019, 14:14

Hallo zusammen,


Deine Hummel an der Malve könnte aus meiner Sicht "alles Mögliche" sein

deshalb hatte ich das "(Acker-?)" auch in Klammern und einem Fragezeichen dahinter gesetzt. Diese Unsicherheit hätte sich eigentlich auch im Betreff widerspiegeln sollen (gell, Sabine ;)).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





5

Freitag, 8. Februar 2019, 02:06

Vielen Dank für die Tipps Jann. Bin ja noch ein Frischling was Insekten betrifft, hab erst im Sommer des Vorjahres begonnen, sie zu fotografieren, aber es wird schon werden.
Mit der Artenvielfalt wirds leider auch hier schon kritisch, die kleinstrukturierte Landwirtschaft geht auch hier immer weiter zurück, und die übergepflegten Gärten haben drastisch zugenommen.
Das ist auch mit ein Grund, warum ich begonnen habe Insekten zu fotografieren, darauf zu hoffen, dass sich "von oben"( also politisch) was ändert, hab ich bereits aufgegeben, man muss die Dinge selbst in die Hand nehmen. Und wenn man den Leuten zeigen kann, wie schön diese Tiere näher betrachtet eigentlich sind, kann man sie auch leichter davon überzeugen, sich weg vom Psychopathen-Garten ( man entschuldige diesen Ausdruck) mit 20mm Rasen und chronisch destruktivem Gänseblümchen-Killerwahn, Steinwüsten und verschnörkelten Koniferen, hin zu einer mehr oder weniger gepflegten Wildnis zu bewegen. Und es klappt tatsächlich, inzwischen haben schon einige meiner "Bekehrten" zumindest ein kleines wildes Eck im Garten und freuen sich über die Bienen und Schmetterlinge *hüpf*. Nur ist es halt glaubwürdiger, wenn ich diese Tierchen für die ich zu begeistern versuche, auch richtig benennen kann. Abgesehn davon interessierts mich auch selber sehr. Wenn ich was fotografiere, will ich auch wissen was es ist :jip:

Und ja, heur fang ich auf jeden Fall früher an. :thumbsup:
Liebe Grüße Sabine
Bitte noch kurze Zeit um ein wenig Nachsicht, Jürgen, bis ich mich mit den Gepflogenheiten dieses Forums endgültig vertraut gemacht habe. Ich gelobe Besserung rotwerd :D
Liebe Grüße

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 300

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. Februar 2019, 15:26

Hallo Sabine,

Zitat

Bitte noch kurze Zeit um ein wenig Nachsicht, Jürgen, bis ich mich mit den Gepflogenheiten dieses Forums endgültig vertraut gemacht habe. Ich gelobe Besserung

kein Problem. Ich will hier auch nicht Korinthen kacken. Daß etwa der Pfeil ' --> ' genau so und nicht anders geschrieben werden soll, ist nicht meiner Pingeligkeit geschuldet, sondern der Blödheit der Suchfunktion. Die soll anhand dessen ja bereits erfolgte Bestimmungen erkennen. Aber wenn dann da z.B. ' <-- ' oder ' => ' statt ' --> ' steht, findet sie die entsprechende Beiträge nicht. Der/die User(in) müßte halt alle Möglichkeiten durchprobieren, was niemandem zugemutet werden kann. Deshalb die gewünschte einheitliche Schreibweise. (Na gut, bezog sich jetzt nicht konkret auf diesen Fall hier... :whistling: Aber ich erwähne das gern ab und zu mal für alle).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=