Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 8. Februar 2019, 02:25

Welcher Käfer könnte das sein? --> Otiorhynchus sulcatus

Mein erstes Käferfoto in diesem Jahr.
Saß vorhin direkt am Hauseingang (indoors) und ich habe leider keinen blassen Schimmer, was das sein könnte. Die Mehlkäfer sind länglicher, oder? Vielleicht eine Pimelia-Art?
Danke im Vorhinein für die Hilfe.
Liebe Grüße
Sabine
Österreich, Steiermark, Allerheiligen bei Wildon, 350m, 8.2.2019 nachts an der Wand
»Sabine G.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7.2.19 005.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sabine G.« (9. Februar 2019, 01:03)


Beiträge: 70 361

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. Februar 2019, 16:02

Hallo Sabine,

Vielleicht eine Pimelia-Art?

nee, das ist doch eindeutig ein Rüssel- und kein Schwarzkäfer. Die Gattung Pimelia ist auch wüstenadaptiert und kommt laut "Fauna Europaea" in Deutschland nicht vor.

Nach Aussehen und Fund im/am Haus würde ich stark auf den "Blumenkübelrüssler" Otiorhynchus sulcatus tippen. Den finde ich hier auch oft am Haus (s.u.).

P.S.: Wenn er um die 10 mm groß war, würde das die Vermutung erhärten.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Otiorhynchus sulcatus.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Freitag, 8. Februar 2019, 21:07

Ups, da hab ich wohl nicht gscheit hingeschaut und zu wenig gelesen. :pinch: Wir haben hier zwar schon Mittelmeerbewohner, wie Caradrina kadenii, die regelmäßig fliegt oder Palpita
vitrealis, der vereinzelt auftaucht, sowie derzeit ein Taubenschwänzchen, das in der Gartenhütte überwintert, aber Wüstenklima hama noch keins :nö:

Ja, mit 1cm liegt er gut im Rennen, das dürfte ziemlich genau hinkommen.
Dankeschön!
Liebe Grüße
Sabine

Beiträge: 70 361

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Februar 2019, 23:49

Hallo Sabine,

das 'cf.' kannst du bei den Fundumständen und der Größe eigentlich weglassen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





5

Samstag, 9. Februar 2019, 01:02

Ok danke :)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher