Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. Februar 2019, 14:26

Eupeodes (corollae?) --> Scaeva selenitica

Und gleich noch eine Schwebfliege von heute:
In einem meiner ersten Krokusse war die hier:
Ich hatte im vergangenen Somme ne Eupeodes corollae, die hier sieht für mich fast gleich aus.
Passt das?
Vieln Dank und Hg
Ulrich
»Ulrich Feldmeier« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7770922sx.jpg
  • P7770927sx.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Feldmeier« (2. März 2019, 11:44)


Beiträge: 756

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2019, 19:37

Zunächst dachte ich an Eupeodes luniger (w). Allerdings zeigen die Bilder eine stark geschwungene Flügelader R4+5. Wenn das kein Artefakt des Blickwinkels ist, dann ist dies nicht Eupeodes luniger, sondern Lapposyrphus lapponicus (=Eupeodes lapponicus), wozu auch der Rest der sichtbaren Merkmale passen würde.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2019, 20:24

Hallo Jann, herzlichen Dank!
Deine Antwort hat mich erstmal dazu bewegt, die Flügeader R4+5 zu identifizieren (Lerneffekt!) :jip: . Sodann habe ich mir alle alle meine Fotos von diesem Tier angeschaut, die aus etwas unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen sind. Bei allen ist der geschwungene Verlauf erkennbar. Somit kann ich davon ausgehen, dass Deine Bestimmung L. lapponicus passt.
HG Ulrich

Beiträge: 71 127

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2019, 22:11

Hallo zusammen,

dass Deine Bestimmung L. lapponicus passt.

wenn sich das inzwischen nicht schon wieder geändert hat, gilt Lapposyrphus mittlerweile nur noch als Untergattung von Eupeodes. Die Art heißt also Eupeodes (Lapposyrphus) lapponicus.

Die Krokusse hier im Garten sind mittlerweile verblüht, aber an den Schneeglöckchen trieben sich neben Honigbienen, der ersten Baumhummel-Königin (Bombus hypnorum) und den ersten anderen kleinen Wildbienen (5 mm, schwarz) jede Menge Schweb- und andere Fliegen herum. Neben Episyrphus balteatus und Eristalix tenax auch mehrere Eupeodes. Habe eben mal geschaut: man erkennt leider nur auf einem Bild (Foto 2 unten) die Ader R4+R5, aber die ist wohl nicht stark genug gebogen für E. lapponicus. Also wieder E. luniger (?).

(Wenn ich es heute noch schaffe, stelle ich die ganzen anderen Tierchen noch unter "Nur zeigen..." ein.)
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eupeodes_luniger_W1.jpg
  • Eupeodes_luniger_W2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 19. August 2018

Wohnort: Brüssel

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. März 2019, 00:56

Wenn mich nicht alles täuscht, sind die Augen behaart. Daher nicht Lapposyrphus sondern Scaeva selenitica !
For Scaeva selenitica spricht auch die stärker eingebuchtete Form der Fleckenpaare und die geschwollene Stirn.

Beiträge: 756

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. März 2019, 10:58

Frank hat recht - das ist eine Scaeva selenitica.
Die hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Schirm, und mir war nicht bewusst, dass Scaeva auch so eine geschwungene Radialader hat (wieder was gelernt). Die behaarten Augen sind auf den Fotos m.E. gerade so zu erkennen, aber die geschwollene Stirn auf dem ersten Foto hätte mir auffallen müssen, ebenso die für Eupeodes eigentlich zu stark geschwungenen Tergitflecken.
Normalerweise kann man Scaeva und Eupeodes kaum verwechseln, schon weil Scaeva (wie Jürgen gestern schon anmerkte) viel größer ist (sieht man mal von der sehr seltenen, Scaeva-ähnlichen Eupeodes lundbecki ab).
Schwierig ist es halt, wenn man auf Fotos keinen Größenvergleich hat und die Perspektive ungünstig ist.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. März 2019, 11:33

Hallo, Jann, ich nehme reumütig die Schuld für die "Missweisung" auf mich. Normalerweise bemühe ich mich immer zumindest um eine Größenschätzung, aber bei diesem sehr beweglichen Objekt war ich froh, es einigermaßen scharf auf das Foto zu bekommen.
..und herzlichen Dank, Frank für`s genaue Hinschauen und richtige Einordnen!
HG
Ulrich