Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 411

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. März 2019, 22:19

Kleiner Falter mit rotem Schopf (06.03.2019) --> Tinea sp.

Hallo,
handelt es sich hier um einen Falter oder bin ich wieder einer Köcherfliege auf den Leim gegangen?
Aufnahmedatum: 06.03.2019
Fundort: 47608 Geldern auf Gartentisch
Größe: 6 mm
»Bernd Goritzka« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190306_Falter_1.jpg
  • 20190306_Falter_2.jpg
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd Goritzka« (26. April 2019, 21:34)


Beiträge: 71 098

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. März 2019, 22:44

Hallo Bernd,

das ist eine Echte Motte (Tineidae) der Gattung Tinea. Sieht eigentlich mit dem Fleck aus wie die üblichen Pelzmotten (Tinea pellionella), die hier in der Wohnung aber noch nicht aktiv sind. Kann es sein, daß die von innen rausgeschleppt wurde?
Ansonsten müßte man sich die im Freiland, etwa in Vogelnestern, vorkommenden Tinea-Arten ansehen: T. dubiella, steueri, columbariella oder pallescentella. Keine Ahnung, inwiefern die in Frage kommen (zu dieser Jahreszeit und an dem Ort).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 411

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. März 2019, 20:16

Hallo Jürgen,

danke für deine Hilfe.
Entweder kam sie aus der Garage oder sie hat die Katzen als Taxi benutzt. Werde sie mal ins Lepiforum stellen
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN