Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 23. März 2019, 22:57

Grüne Raupe --> Noctua pronuba

Eine vielleicht 2cm grüne Raupe saß heute am Boden an Gras. Ist sie bestimmbar?

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1340114.jpeg
  • P1340119.jpeg
  • P1340121.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (4. April 2019, 09:59)


  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. März 2019, 19:27

Handelt es sich vielleicht um die Raupe des (Operophtera brumata) Kleinen Frostspanners? Nee, denn dafür hätte die Raupe die für Spanner namensgebende Gangart gewählt. Hat sie aber nicht.
Braundickkopffalter (Thymelicus sp.)?

Zackeneule (Scoliopteryx libatrix)?

Also eigentlich habe ich KEINE AHNUNG!!! Kenn mich da überhaupt nicht aus. weißnix

Habe mich jetzt mal an lepiforum gewendet.
Chris





Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. März 2019, 20:22

Hallo Chris,

Handelt es sich vielleicht um die Raupe des (Operophtera brumata) Kleinen Frostspanners?

Spannerraupen haben niemals 4 Bauchbeinpaare, sondern nur 2 (manchmal ein rudimentäres 3., etwa Campaea margaritaria). Das ist auf jeden Fall eine Eulenraupe. Aber welche, kann ich nicht sagen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





4

Mittwoch, 27. März 2019, 07:43

Hallo Chris,
vielleicht eine Achateule, Phlogophora meticulosa, die sind ja jetzt noch häufig unterwegs. Eine zarte weiße Linie am Rücken meine ich jedenfalls zu erkennen.

Liebe Grüße
Sabine

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. März 2019, 18:39

Hallo Sabine,

vielleicht eine Achateule, Phlogophora meticulosa

glaube ich eher nicht. Die sind "anders" grün (oder braun) und weisen fast immer eine leichte, aber deutliche Schrägstreifung auf.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phlogophora meticulosa l..jpg
  • Phlogophora_meticulosa_20mm_L_an_Wasserdost.jpg
  • Phlogophora_meticulosa_30mm_L_gruen.jpg
  • Phlogophora_meticulosa_40mm_L_gruen.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. März 2019, 19:23

Hallo Jürgen, hallo Sabine,

danke für eure Vermutungen. Jürgen, deine Fotos sind überzeugend, die Achateule ist es auf jeden Fall NICHT. Dann warte ich mal, ob im Lepiforum jemand mehr dazu sagen kann, ich gebe dann auf jeden Fall Bescheid.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

7

Donnerstag, 28. März 2019, 07:39

Hallo zusammen,
war nur eine Idee, weil die zu dieser Zeit doch recht häufig vorkommt und auf das "richtige" Grün und die Schrägstreifen verlass ich mich bei der fast nie, wenn ich mir verschiedene Bilder so anschau, scheint sie mir doch sehr variabel zu sein. :whistling:

z.B.:

http://www.schmetterling-raupe.de/art_g/…sa_bild645.html
http://www.entomologie.de/cgi-bin/webbbs…mes;read=306923
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:…-meticulosa.jpg
Ja, bitte, gib Bescheid, wenn du eine Antwort kriegst,Chris, würd mich echt interessieren was das wirklich ist. :confused:
Liebe Grüße
Sabine

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. März 2019, 15:25

Ja,eine Noctuidae. Gibt es noch mehr Fotos ? :)

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. März 2019, 16:17

Hallo, ihr alle,

vorweg: Mehr brauchbare Fotos habe ich da nicht.

Im Lepiform hat Tina Schulz gemeint: Noctua pronuba.
Bin jetzt nicht sicher, ob das jetzt so definitiv feststeht???

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. März 2019, 17:07

Hallo Chris,

Im Lepiform hat Tina Schulz gemeint: Noctua pronuba.
Bin jetzt nicht sicher, ob das jetzt so definitiv feststeht???

Tina kannst du normalerweise vertrauen. Die Zeit paßt für die Raupe ebenfalls (überwintert als Raupe). Ich hätte sie allerdings nie als N. pronuba erkannt. Vielleicht, weil ich von denen bisher auschließlich braune Raupen mit den typischen Fleckenreihen gefunden habe. Aber es gibt (ebenso wie bei P. meticulosa) auch grüne. Die Häufigkeit scheint aber umgekehrt proportional zu sein.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Noctua pronuba l..jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





11

Donnerstag, 28. März 2019, 20:36

Hallo Chris,
super, danke für die Information. Es ist interessant, ich hab die in allen möglichen Größen in braun und grün schon gesehn und teilweise fotografiert, doch noch nie ohne schwarze Striche. Aber man lernt nie aus. :nö:

Liebe Grüße

Sabine

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. April 2019, 09:59

Danke, Sabine und Jürgen, für die Hilfen - wieder was gelernt :rolleyes: .

Dann gebe ich das mal so ein.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher