Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 009

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 31. März 2019, 00:09

Schmale grüne Wanze --> Kleine Graswanze - Trigonotylus caelestialium

Liebe Wanzenfreunde,
am 16.07.2018 photographierte ich am Licht bei mir zu Hause in Winnenden, WN, Baden-Württemberg diese Wanze.
Es grüßt
Horst Schlüter
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC0728 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0729 Ausschnit, Kontrast, Schärfe, klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (31. März 2019, 23:27)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 784

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. März 2019, 00:41

Hallo Horst,

ich würde hier vorsichtig an Stenodema calcaratum denken. Größenangabe erwünscht... (kleiner als die übliche Stenodema laevigatum?).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Gregor Tymann

unregistriert

3

Sonntag, 31. März 2019, 03:36

Hallo Horst,

das sollte Trigonotylus caelestialium (Miridae) sein. Markant durch die auffällig parallele rot-weiße Färbung des ersten Fühlergliedes.

Schönen Gruß

Gregor

  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 009

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 31. März 2019, 09:12

Hallo,
besten Dank für die Beiträge und die Bestimmung.
Wenn ich das richtig sehe, schwingt da noch eine kleine Restunsicherheit mit?.
Es grüßt
Horst Schlüter

Gregor Tymann

unregistriert

5

Sonntag, 31. März 2019, 16:50

Hallo Horst,

u.U. käme noch T.ruficornis in Frage, bei der aber die ersten Fühlerglieder nicht so kontrastreich abgesetzt sind. Da ich diese Art bislang noch nicht gesehen habe, bin ich etwas vorsichtig. Ich persönlich würde das Tier aber als T.caelestialium ablegen.

Schönen Gruß

Gregor

  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 009

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 31. März 2019, 17:39

Hallo Gregor,
das hatte ich mir so ähnlich gedacht und wolle nur wissen, ob die Unsicherheit evtl. noch größer ist.
Besten Dank für die schnelle Antwort.

Hierzu hast Du keine Idee?
Wanze am Licht

Es grüßt
Horst