Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 8. April 2019, 19:22

Auch Andrena sp.? --> Andrena cf. dorsata

Ich gebe es nicht auf, da mir dieses Exemplar einer Biene recht dunkel zu sein scheint?

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1350254.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (10. April 2019, 09:38)


Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. April 2019, 21:14

Größe? Habitat (Sandboden?)? (Ich hätte da so einen Verdacht,)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 8. April 2019, 22:02

Du hast recht, alles vergessen:
Sie saß auf einem der sonnigen Kirschlorbeerblättern unter der Trauerweide und war vielleicht 6 mm groß.
Sandig kann man so direkt nicht sagen, allerdings hat sich unter der Weide alles Mögliche an Abfall des Baumschnitts vor einem Jahr angesammelt - sicher ganz schön für zahlreiche Tiere.

Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. April 2019, 22:29

Hallo Chris,

6 mm ist allerdings ein bißchen klein für meinen Verdacht... Blühte die Weide noch? Ich hatte nämlich an diese Biene gedacht. Die ist oligolektisch an Weiden und bevorzugt Sandböden als Nistuntergrund. Da es hier keine Sandhabitate gibt, habe ich kaum Erfahrung mit der Art. Habe sie nur einmal in großer (riesiger!) Zahl gesehen: am 20. April 2008 beim Besuch mit Axel Steiner bei Wolfgang Rutkies und seinem Lieblingshabitat, einem Ex-Baggersee mit Sandstrand nahe Osnabrück. Da waren neben Tausenden Andrena vaga auch fast ebenso viele Colletes cunicularius und ihre Parasitoiden, Sphecodes albilabris, unterwegs. Die Fotos unten stammen alle von dort.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Colletes_cunicularius_W1.jpg
  • Colletes_cunicularius_W2.jpg
  • Colletes_cunicularius_W3.jpg
  • Andrena_vaga_W1.jpg
  • Andrena_vaga_W2.jpg
  • Andrena_vaga_W3.jpg
  • Andrena_vaga_in_copula.jpg
  • Andrena_vaga_MW_an_Nistroehre.jpg
  • Andrena_vaga_Kolonie_1.jpg
  • Andrena_vaga_Kolonie_2.jpg
  • Sphecodes albilabris f.01.jpg
  • Sphecodes albilabris f.02.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 9. April 2019, 09:25

Hallo Jürgen,
(hatte gestern nacht schon geantwortet, der Text verschwand aber im Nirvana, da ich mich am iPad immer erst anmelden muss — jetzt neu)

Das sind ja tolle Fotos, aber noch beeindruckender muss das Erlebnis gewesen sein, all diese Bienen in der Kolonie zu beobachten - Wahnsinn!!
Zunächst mal: Gibt es die gleiche Biene auch in einer grauen Ausführung?

Mit Sand können wir auch nicht dienen, ich weiß zumindest nichts davon… aber mit einer großen alten Trauerweide, unter der der Kirschlorbeer wächst, an der ich zu dieser Jahreszeit immer zahlreiche Bienen fotografieren kann, die sich leider oft gegenseitig fortjagen. Sie blüht noch, wirft aber bereits ihre Troddeln ab. Wie weit entfernt dürfte denn der Sand sein? An den diversen Eisenbahn-Bahndämmen könnte hier oder dort sicher auch sandige Stellen sein…

Gerhard hatte seinerzeit bei diesem Tier "ANDRENA vaga oder cineraria wäre möglich" geschrieben, dann aber im Zweifel auf A. sp. entschieden.

Komme ich zur Größe: Ehrlich gesagt kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich hänge mal ausnahmsweise ein Bild an, auf dem man das Kirschlorbeerblatt sieht - danach könnte sie deutlich größer als 7 mm sein.

Also, spannend, was hier rauskommt.

Danke dir
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Datei angehängt:
  • P1350253.jpg (451,55 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. April 2019, 06:44)
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 9. April 2019, 20:16

Hallo Chris,

Zunächst mal: Gibt es die gleiche Biene auch in einer grauen Ausführung?

ich nehme mal an, das sind "in Ehren ergraute" Tiere. Sieht man ja auch bei vielen anderen Bienen, z.B. Hummeln, daß die Farben im Alter ausbleichen. Die Art wurde mir jedenfalls zweifelsfrei bestimmt.

Mit Sand können wir auch nicht dienen, ich weiß zumindest nichts davon… aber mit einer großen alten Trauerweide

Sandboden ist wohl nicht zwingend, wird nur stark bevorzugt, und nur bei größeren Sandflächen gibt es diese riesigen Kolonien.

Gerhard hatte seinerzeit bei diesem Tier "ANDRENA vaga oder cineraria wäre möglich" geschrieben, dann aber im Zweifel auf A. sp. entschieden.

Das ist ja auch ein Männchen, die sind sowieso viel schwieriger zu bestimmen. Die Behaarung ist schütterer und nicht so schön in Zonen eingeteilt wie bei (frischen) Weibchen. Unten ein sehr schönes von Andrena cineraria (28.03.2012).

 
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Andrena cineraria f.02.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 9. April 2019, 22:57

Hallo Jürgen, danke für die ausführlichen Erklärungen.

Soll ich denn nun "Colletes cunicularius" mit einem cf. versehen?


Viele Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 70 728

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. April 2019, 23:42

Hallo Chris,

Soll ich denn nun "Colletes cunicularius" mit einem cf. versehen?

ich hatte gehofft, es würde sich noch einer der Experten zeitnah melden. Sonst: abändern kannst du es immer noch, wenn es falsch sein sollte... :P


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. April 2019, 08:25

Hallo Chris, Hallo Jürgen,
das ist keine Colletes cunicularius, sondern eine Andrena - zur Art kann ich anhand des Fotos nichts sagen.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

Beiträge: 955

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. April 2019, 08:37

Guten morgen,
Colletes cunicularius würde ich ausschließen. Habe mich wegen Andrena zurückgehalten,auch vor allem, da Chris nur ein Bild hat.
Für mich wäre es am glaubwürdigsten, in Richtung Andrena dorsata ohne mich aber 100 % festlegen zu wollen. Das wäre einfach zu luschig........
Gruß Gerhard

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. April 2019, 09:08

Hallo Jann, hallo Gerhard,
da hat ja Jürgens Methode funktioniert, euch beide anzulocken (Hallo, Jürgen).

Tja, ich habe ein Foto, was vielleicht helfen würde, was ich hier anhänge. Ich weiß leider nicht genau, worauf es ankäme. Alle anderen Bilder sind noch unschärfer und eigentlich auch aus diesen Positionen aufgenommen.

Ich lösch also mal erst die obige Bestimmung :coffee: .


Grüße Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1350245.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. April 2019, 09:23

Das Foto unterstützt m.E. Gerhards Vermutung, es könnte A. dorsata sein (Form und Behaarung der Hintertibia).
Ich denke, mit diesem Foto reicht es zumindest für Andrena cf. dorsata.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. April 2019, 09:37

Na, dann tüte ich das so ein. Vielen Dank für eure Unterstützung und Grüße aus Frankfurt

Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 16. April 2019, 19:39

Hallo, wollte zu den Kolonien von dir Jürgen nur diesen Zeitungsartikel anhängen, der heute über ähnliches in Frankfurt berichtet. Mal schauen, ob ich da noch mal vorbeikomme mit der Kamera.

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ohne Titel.jpg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher