Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 368

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2019, 14:28

Große braune Wanze --> Leptoglossus occidentalis (Amerikanische Kiefernwanze) Coreidae

Diese recht große Wanze saß gleich in zweifacher Ausführung in Spiraea heute am 14.4.19.
Sie waren vielleicht 1,8 cm groß. Ist das eine aus der Gruppe der Coreidae? Auffällig fand ich noch die gezähnten Hinterbeine, die fast wie die Beine einer Heuschrecke aussahen.

Ich habe sie wenigstens nach erstem Suchen nicht gefunden. Habe noch etliche Bilder mehr, sollte es auf bestimmte Details ankommen.

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ohne Titel.jpg
  • Ohne Titel .jpg
  • P1350684.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (15. April 2019, 09:28)


2

Sonntag, 14. April 2019, 15:20

Hallo Chris,
das ist die Amerikanische Kiefernwanze, Leptoglossus occidentalis. Sie gehört, wie Du schon richtig bemerkt hast, zu den Coreidae.

Liebe Grüße
Inga

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 368

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2019, 15:43

Hallo Inga,

vielen Dank, das stimmt ja wirklich! Schon wieder eine invasive Art. Mal sehen, ob sie sich so deutlich bemerkbar macht wie die marmorierte Baumwanze oder der asiatische Marienkäfer. Ich freue mich trotzdem über dieses schöne Tier und danke dir
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 71 825

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. April 2019, 16:23

Hallo Chris,

Mal sehen, ob sie sich so deutlich bemerkbar macht wie die marmorierte Baumwanze oder der asiatische Marienkäfer.

hier hat sie bereits ein Jahr nach Erstsichtung die Graue Gartenwanze (Rhaphigaster nebulosa) als häufigste Wanze im Haus abgelöst (die Marmorierte Baumwanze gibt es hier bisher nicht).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Rüdiger

unregistriert

5

Donnerstag, 2. Mai 2019, 14:56

Ich habe diese Wanze letztes Jahr im September zum ersten Mal gesehen (Niederbayern). Seitdem habe ich sie ca. 10 mal gesichtet, also relativ häufig