Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ppins« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 30. Mai 2015

Wohnort: 69514 Laudenbach

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 22. April 2019, 16:15

Noch eine Wanze --> Megalonotus chiragra

Hallo,
diese kleine Wanze habe ich am 01.04.2019 in meinem Garten in der Rheinebene zwischen Heidelberg und Darmstadt fotografiert.
Gruß

Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ppins« (9. Mai 2019, 22:49)


Gregor Tymann

unregistriert

2

Montag, 22. April 2019, 20:09

Hallo Peter,

noch eine Rhyparochromidae, diesmal Gattung Megalonotus. Hier kommen für mich chiragra oder sabulicola in Frage.

Schönen Gruß

Gregor

  • »ppins« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 30. Mai 2015

Wohnort: 69514 Laudenbach

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Mai 2019, 22:27

Hallo Gregor,
vielen Dank für die Bestimmung so weit. Ich habe mir die Details auf deinen ausgezeichneten Seiten wanzen-im-ruhrgebiet.de zusammen mit den weiteren Bildern, die ich von der Wanze habe, angesehen und bin zum Ergebnis Megalonotus chiragra gekommen. Insbesondere die Abfolge der Farben der Fühler entscheidet für chiragra (schwarz, gelbbraun und distal schwarz, schwarz, schwarz). Die Farbe der Tibien (rötlich-gelb und distal schwärzlich vs. einfarbig gelblichrot) ist auf den Bildern andeutungsweise zu sehen. Die weiteren Bilder sind auf peter-preus.de/nf/megalonotus-chiragra.html zu sehen.

Liebe Grüße
Peter

Gregor Tymann

unregistriert

4

Donnerstag, 9. Mai 2019, 23:04

Hallo Peter,

sehe ich vor allem wegen der fehlenden Behaarung auf Pronotum und Scutellum auch so. Auf dem dritten Bild gut zu erkennen.

Schöne Grüße

Gregor