Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. Mai 2019, 23:26

Muscina stabulans?

Servus,


ist das Weibchen richtig bestimmt? M-Ader leicht geschwungen, die Beine (Femur, Tibia) sind dunkel-braun, nicht schwarz. Scutellum mit heller Spitze. Anfang Mai, Wien.


Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Beiträge: 71 819

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Mai 2019, 02:18

Hallo Lorin,

für mich ist das Muscina levida (vgl. Bild 1 unten). Die Beine sind dunkel. Egal, ob schwarz oder dunkelbraun, jedenfalls nicht hell wie bei M. stabulans (Bild 2). Muscina prolapsa hat auch dunkle Beine, dafür ein zumindest an der Basis helles 3. Antennenglied (bei M. levida komplett dunkel). Auch der allgemein schlankere und dunklere Gesamteindruck spricht für M. levida (hier die häufigste Muscina-Art; obwohl: dieses Jahr hatte ich bisher sehr viele (fast nur) M. prolapsa).
Leider ist der Schwung in der M-Ader nicht wirklich gut zu erkennen. Dieser ist bei M. stabulans gewöhnlich deutlich stärker als bei levida, ähnlich stark wie bei prolapsa.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Muscina levida f..jpg
  • Muscina stabulans f..jpg
  • Muscina prolapsa f..jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Carnifex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Mai 2019, 17:03

Der Hintergrund (rötliches Holz) ist da sicher nicht optimal für eine gute Farbwiedergabe. Ich hab das Bild mal etwas übertrieben aufgehellt, jetzt ist der Kontrast zw Tarsen und Tibia auf jeden Fall viel stärker. Auf Bild 2 kann man auch die rötliche Fühlerglied-Basis erkennen. Hab auch mal den Kontrast verstärkt um die Ader besser erkennen zu können (Achtung: schaut furchtbar aus :pinch:)
»Carnifex« hat folgende Bilder angehängt:
  • P5014216.JPG
  • P5014219.JPG
  • P5014218.JPG
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Beiträge: 71 819

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Mai 2019, 19:36

Tja, dann weiß ich auch nicht weiter, obwohl mir die Beine für M. stabulans immer noch etwas zu dunkel vorkommen...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=