Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 871

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Mai 2019, 21:24

Ausnahmweise mal Palomena viridissima? (01.05.19) --> doch mal wieder nur P. prasina

Hallo zusammen,

diese Palomena an einem Strauch in Bachnähe besitzt zwar keinen konvexen Halsschildvorderrand, doch das zweite Fühlerglied ist deutlich länger als das dritte (s. Pfeile). Das scheint mir in diesem Fall auch nicht ausschließlich an der Perspektive zu liegen.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Palomena_cf_viridissima.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 10 103

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Mai 2019, 00:56

Hallo Jürgen,

Ich sehe leider nur wieder prasina - achte vor allem auf den eingebuchtetten vorderrand des Halsschildes; bei vir. ist dieser deutlich ausgebuchtet ...

Grüssle, Arp

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 871

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Mai 2019, 03:53

Hallo Arno,

Ich sehe leider nur wieder prasina - achte vor allem auf den eingebuchtetten vorderrand des Halsschildes; bei vir. ist dieser deutlich ausgebuchtet ...

danke, wenn es auch schade ist. Ich schrieb ja, daß der Rand nicht konvex ist, dachte aber, das Längenverhältnis der Fühlerglieder sei ein zuverlässigeres Merkmal.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 10 103

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Mai 2019, 09:46

Hallo Jürgen,

Hupps, da hab ich wohl in aller Eile nur auf das Bild geschaut und Dein Text nicht richtig gelesen - tschuldige!

Das "Merkmal" mit der Länge der Fühlersegmente ist nur bedingt brauchbar fürchte ich. Einerseits spielt die perspektive da oft nicht mit, anderseits ist es wohl auch schlicht und einfach etwas individuell variabel. Ich hab eigentlich schon gar nicht mehr im Kopf wie das Merkmal für beide Arten angedacht ist ...

Gruss! Arp

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 871

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Mai 2019, 21:29

Hallo Arp,

Das "Merkmal" mit der Länge der Fühlersegmente ist nur bedingt brauchbar fürchte ich. Einerseits spielt die perspektive da oft nicht mit, anderseits ist es wohl auch schlicht und einfach etwas individuell variabel. Ich hab eigentlich schon gar nicht mehr im Kopf wie das Merkmal für beide Arten angedacht ist ...

ich hatte aber vor vielen Jahren mal eine mit deutlich vorgewölbten Halsschild, die mir damals (muß Anfang der 2000er Jahre gewesen sein) wegen der Fühlerglieder auch nur als P. prasina benannt wurde. Jetzt bin ich doch ziemlich unsicher. Leider ziemlich aussichtslos, das damalige Foto unter Hunderten Palomena-Bildern rauszufinden (ich lichte die halt oft ab in der Hoffnung, daß irgendwann doch mal eine viridissima dabei ist...; aber wahrscheinlich kommt die hier einfach nicht vor).

Na ja, die heute abgelichteten sollten, nach dem, was ich schon beim Fotografieren erkennen konnte, alle "reinrassige" prasina gewesen sein.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 833

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 11. Mai 2019, 00:00

Hallo Jürgen und Arp,
ich habe schon lange aufgehört, die mir fast täglich unterkommenden Palomas zu untersuchen, da ich bisher immer nur prasinas gesehen habe. Unlängst hatte ich freilich auch wieder ein Tierchen, wo mir Zweifel hochkamen, weil der Vorderrand des Halsschildes eher ausgebuchtet schien. Im vergrößerten Foto waren aber dann die Fühlerglieder 2 und 3 doch wieder gleich lang, also wieder nix! Schön langsam würde mich interessieren, wo sich die viridissima eigentlich aufhalten. Luxemburg? Andorra? Vaduz?
Beste Grüße,
Konrad

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71 871

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 11. Mai 2019, 00:14

Hallo Konrad,

ich frage mich dann auch, ob und wie die beiden Arten überhaupt nach Habitusfotos auseinandergehalten werden können, wenn sowohl der konvexe Halsschildrand, als auch das Längenverhältnis der Fühlerglieder keine zuverlässigen Merkmale sind.

Zitat

Schön langsam würde mich interessieren, wo sich die viridissima eigentlich aufhalten. Luxemburg? Andorra? Vaduz?

Ich zitiere aus dem Wachmann, Melber, Deckert: "In Europa, ohne die Britischen Inseln und Nordskandinavien, verbreitet, nach Osten bis Zentralasien. In Deutschland vor allem im Süden und deutlich seltener als P. prasina. Im nördlichen Deutschland nur noch sporadische Funde. Seit ungefähr 50 Jahren ist die Fundhäufigkeit stark zurückgegangen. In Österreich aus allen Bundesländern zerstreut bekannt, ebenfalls rückläufig und seltener als P. prasina."

Ich habe mal gehört, die größten Chancen auf einen Fund bestünden an Hartriegel.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 833

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 11. Mai 2019, 12:41

Danke, Jürgen,
naja, vielleicht hat einer von uns mal so einen hemipterarischen Lotto-Sechser.
Schönes Wochenende,
Konrad

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (11. Mai 2019, 13:17)


Beiträge: 423

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 11. Mai 2019, 14:08

Also bei den Funden hier finde ich zumindest die intensiv-grüne Farbe herausstechend (bis auf das braune Individuum). So können wahrscheinlich beide Arten gefärbt sein, aber vielleicht macht es Sinn mehr auf die knallgrünen Tiere zu achten. Ich habe bisher auch vergeblich gesucht. Aus Deutschland ist ein Fund aus Thüringen dabei - es gibt sie also (noch) :)
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Beiträge: 5 833

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. Mai 2019, 14:30

Hallo Carnifex,
vielen Dank für den link zu den "viridissimi". Allerdings habe ich meine Zweifel, ob es sich bei dem 3. Foto (das braune, also alte Exemplar) und dem letzten Foto nicht doch um P. prasina handelt. Zumindest halte ich in beiden Fällen die Fühlerglieder 2 und 3 für gleich lang.
Beste Grüße,
Konrad