Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 487

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 10. Mai 2019, 19:31

Fliege frisst Fliege? --> Platypalpus sp.

Hallo,

diese beiden Fliegen wie ich annehme habe ich heute (10.5.19) beim Fotografieren gar nicht als "Zwei" erkannt, mir war gar nicht bewusst, was ich da vor mir hatte, und auch erst beim Vergrößern wurde mir klar, dass der kleinere Kopf zur 'Täter'-Fliege gehört. Im Nachhinein würde ich von ca. 8 mm Größe ausgehen. Das letzte unscharfe Bild habe ich hinzugefügt, da dort die Flügel des 'Opfers' zu erkennen sind.

Ich bin wie oft gespannt, was ihr dazu meint.

Viele Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1380333.jpeg
  • P1380337.jpeg
  • P1380322.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (11. Mai 2019, 18:36)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 255

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Mai 2019, 21:59

Hallo Chris,

die 8 mm gelten sicherlich für beide Fliegen zusammen, denn die Jägerin ist ein Platypalpus aus der rein räuberischen Familie Hybotidae (Rennfliegen), und die werden nur 2-4,5 mm groß. Charakteristisch für die Gattung sind die verdickten Mittelbeine, die auch zum Ergreifen der Beute benutzt werden.
Die sind jetzt hier auch überall in der Vegetation unterwegs, die von unten stammt von gestern. Mit den gelben Beinen könnte das (z.B.) Platypalpus cursitans sein, doch das ist keine Bestimmung! Die geht in den seltensten Fällen nach Fotos.

Vom Opfer kann ich leider nicht genug erkennen.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Platypalpus_sp_3.5mm_gelbbeinig.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 487

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Mai 2019, 22:09

Vielen Dank Jürgen,
also belasse ich es bei Platypalpus sp.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.