Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 10. Juni 2019, 16:34

Welche Fliege? --> Rhagio scolopaceus-Weibchen

Hallo,

an einem kleinen Flusslauf in der Mitte Sachsen-Anhalts sah ich gestern auf einem Baum (Erle?) dieses ca. 14 mm große Tier:



VG Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus99« (21. Juni 2019, 07:08)


Beiträge: 71 854

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. Juni 2019, 22:44

Schnepfenfliege

Hallo Marcus,

Rhagio scolopaceus-Weibchen (Rhagionidae).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Juni 2019, 23:05

Sollte Rhagio scolopaceus nicht viel deutlichere Flügelmale aufweisen?
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

Beiträge: 71 854

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Juni 2019, 01:00

Hallo,

Sollte Rhagio scolopaceus nicht viel deutlichere Flügelmale aufweisen?

es gibt auch ziemlich schwach gezeichnete Exemplare (im Gegensatz zu eindeutig gar nicht gezeichneten anderen Arten). Bin ich auch schon drauf reingefallen, wurden mir aber im Dipterenforum entgegen meinen Zweifeln als R. scolopaceus bestimmt. Nach Größe und Flugzeit wüßte ich auch nicht, was sonst in Frage käme.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Juni 2019, 22:28

Aus meiner Benachrichtigungsmail kann ich die Konversation folgendermaßen wiederherstellen:
Carnifex:

Zitat

Hm, ich bin noch nicht überzeugt,"

Jürgen Peters hat folgenden Text geschrieben:
"Dann wäre die Größe deutlich überschätzt. 14 mm große ähnliche Arten gibt es schlicht nicht, die sind alle wesentlich kleiner."
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

6

Freitag, 21. Juni 2019, 07:19

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Bestimmung der Fliege.

VG Marcus