Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 946

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Juni 2019, 00:17

Cordulegaster bidentata

Hallo,
diese Libelle habe ich in den letzten Tagen wiederholt am Wiener Kahlenberg gesehen, aber erst gestern ordentlich fotografieren können. Dabei bin ich draufgekommen, dass es sich nicht um die häufigere Cordulegaster boltinii handelt, sondern um Cordulegaster bidentata. Die hatte ich bisher noch nicht gesehen.
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cordulegastridae - Cordulegaster bidentata (m) Sombre Goldenring L-Berg190617 (2).jpg
  • Cordulegastridae - Cordulegaster bidentata (m) Sombre Goldenring L-Berg190617 (3).jpg
  • Cordulegastridae - Cordulegaster bidentata (m) Sombre Goldenring L-Berg190617 (5).jpg

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Juni 2019, 22:32

Cordulegaster bidentata und vulgaris (Synonyme beachten !) flogen bei uns an ca. 25 km Luftlinie entfernten Tobeloberbächen, einer östlich, einer westlich der Iller.

Trotz naturnaher Landschaft mit geringem Schutzstatus (LSG, Erhaltungsgebiet) hat sich in vielen Jahren Entwicklung mit forstlicher Pflege nur eine Population erhalten.

Da ein Zugang oft nur schwer möglich, ist ein solcher Befund gar nicht leicht abzusichern. Ähnlich war es übrigens mit den Gelbbbauch- und Rotbauchunkenarealen in diesem Gebiet.

  • »Frank Sudendey« ist männlich

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Juni 2019, 22:46

Cordulegaster bidentata und vulgaris flogen bei uns an ca. 25 km Luftlinie entfernten Tobeloberbächen, einer östlich, einer westlich der Iller.


vulgaris?

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 946

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Juni 2019, 23:20

Ja, karlheinz, was meinst Du mit Synonyme beachten,
zumindest per Google habe ich keine Cordulegaster vulgaris als relevante Bezeichnung entdeckt. Aber ich bin jedenfalls beeindruckt, wie sehr Du den Schutzstatus dieser Libellen, bzw. dessen Folgen, beobachtest. Bei mir spielt sich das alles viel erratischer ab, weil ich zu viele verschiedene Insekten-Ordnungen im Auge/vor der Kamera habe und daher selten echtes Wissen entwickle/merke.
Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Juni 2019, 00:29

Hallo Konrad, als ich noch mit dem kosmos-Libellenbuch (was gar nicht so schlecht ist) bestimmte (mit einigen Artabbildungen südeuropäischer Taxa), wurde die 2.te mitteleuropäische Quelljungfer neben bidentata so genannt. Es sind aber in jedem Fall beeindruckende Grosslibellen und im Falle der bidentata sehr wahrscheinlich auch in Wien nicht häufig ?

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 946

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Juni 2019, 11:45

Hallo Karlheinz,
alles klar. Und richtig. C. bidentata habe ich 2019 erstmals hier (bzw. überhaupt) gesehen. C. boltonii regelmäßig im "Waldviertel" (nahe der tschechischen Grenze).
Beste Grüße,
Konrad