Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 011

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Juli 2019, 23:34

Lepismachilis y-signata? --> bestätigt, bis auf Widerruf

Hallo,
diesen Felsenspringer habe ich vorgestern auf dem Wiener Kahlenberg gesehen, aber leider nur mäßig fotografiert. Der Körper dürfte etwa 15mm lang gewesen sein. Handelt es sich um Lepismachilis y-signata?
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Machilidae - Lepismachilis y-signata Felsenspringer- Art K-Berg190702 (1).jpg
  • Machilidae - Lepismachilis y-signata Felsenspringer- Art K-Berg190702 (2).jpg
  • Machilidae - Lepismachilis y-signata Felsenspringer- Art K-Berg190702 (3).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (4. Juli 2019, 00:47)


  • »Arp« ist männlich

Beiträge: 10 155

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

Hobbys: Technik und nun auch Insekte

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. Juli 2019, 00:37

Hallo Konrad,

Im Alpengebiet muss ich grundsätzlich sehr vorsichtig bleiben da es schlichtweg zuviele Arten gibt die ich noch nie gesehen habe (und wohl auch nie zu Gesicht bekommen werde).

Dem gesagt sehe ich hier aber jedenfalls nichts was gegen y-signata sprechen würde - sieht genau aus so wie ich diese Art kenne. Ich würde mal ganz frech vorschlagen das Tier so ab zu legen und wenn einer kommt und uns besseres belehren kann, dann lernen wir wieder alle was dazu :)

Gruss! Arp

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 011

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Juli 2019, 00:46

Hallo Arp,
das nenne ich eine schöne pragmatische Vorgangsweise, mit der ich mich gut anfreunden kann.
Beste Grüße,
Konrad

4

Montag, 2. September 2019, 17:32

Bei mir hat sich dieses Tier leider auch nicht namentlich vorgestellt, und tolle Bilder sind es auch nicht, aber nach einem ganzen Tag Bilder von Springschwänzen anschauen und Beschreibungen lesen bin ich zu dem Schluss gelangt, dass mein Tier Deinem überaus ähnlich ist und wohl auch (vorerst) als L.y-signata abgespeichert werden kann. Mein Exemplar habe ich aus einem Trinknapf von den Hunden gefischt, und auf den Bildern war es noch nicht ganz trocken. Fundort: Norditalien, bei Udine, Waldrand, Weinberge.





»olrett« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20190830_112838.jpg
  • IMG_20190902_172524.jpg
  • IMG_20190830_112611-1150x862.jpg

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. September 2019, 17:59

Servus,
da ich den Beitrag erst jetzt gesehen habe, will ich Konrads Tierchen noch bestätigen.

Bei uns in Wien gibt es daneben noch L. rozsypali, der schaut aber anders aus:


Vorgestern am Leopoldsberg konnte ich dann endlich auch einmal einen L. y-signata finden:
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

6

Freitag, 6. September 2019, 23:31

Hallo Carnifex,

Vielen herzlichen Dank! Mein Springschwanz war ein L. rozsypali!

Schöne Grüße aus dem Friaul.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 011

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 30. September 2019, 16:35

Hallo,
auch von mir Dank an Carnifex. War jetzt 4 Wochen in den USA, daher säumig (schwer beschäftigt, die dortigen Funde zu identifizieren).
Beste Grüße,
Konrad