Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Rainer Ziebarth« ist männlich
  • »Rainer Ziebarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

Über mich: Ehemals in Berlin / Brandenburg tätig, seit 2005 in der Südpfalz. Softwareberater Jahrgang '62, zum Ausgleich viel mit meiner Kamera in der Natur unterwegs. Schwerpunkte früher eher nur Vögel und Pflanzen, inzwischen deutlich breiter aufgestellt - Pilze, Schmetterlinge, Käfer, Libellen - wo ich eher die Spezialforen nutze - aber auch Interesse an den anderen Insektengruppen, wo oftmals kaum oder nur mit sehr viel Aufwand gute Informationen zu bekommen sind. Die meisten meiner Funde veröffentliche ich unter naturgucker.de, insofern erhoffe ich mir hier für einige der dort eingestellten und unbestimmt gebliebenen Funde hier im Laufe der Zeit Aufklärung - soweit es eben anhand von Fotos bei Fliegen, Wespen, Bienen und ähnlichen möglich ist.

Wohnort: Birkweiler / Südpfalz

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 6. Juli 2019, 18:00

Wanzenlarve? Oder ganz was anderes? --> Planuncus tingitanus s.l., Larve

Hallo zusmmen,
dieses Tierchen habe ich am 29.06.2019 auf unserer Terrasse in Birkweiler / Südpfalz, ca. 200 m NN, nachts blind mit Blitz auf den Blüten unserer Hortensien fotografiert - einer der Versuche ist leidlich scharf geworden. Leider habe ich absolut keinen PLan was das ist - Wanzenlarve? Oder vielleicht eine Schabe? - Ich würde mich freuen wenn jemand weiterhelfen kann.
»Rainer Ziebarth« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC06727-30.jpg
Danke & viele Grüße aus der Südpfalz,
Rainer Ziebarth

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rainer Ziebarth« (6. Juli 2019, 23:02)


  • »C.Ortmeyer« ist männlich

Beiträge: 2 586

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 6. Juli 2019, 18:43

Hallo Rainer,

das ist eine Schabenlarve, und zwar, würde ich sagen, von der Bernstein-Waldschabe Ectobius vittiventris.


Viele Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Rainer Ziebarth« ist männlich
  • »Rainer Ziebarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

Über mich: Ehemals in Berlin / Brandenburg tätig, seit 2005 in der Südpfalz. Softwareberater Jahrgang '62, zum Ausgleich viel mit meiner Kamera in der Natur unterwegs. Schwerpunkte früher eher nur Vögel und Pflanzen, inzwischen deutlich breiter aufgestellt - Pilze, Schmetterlinge, Käfer, Libellen - wo ich eher die Spezialforen nutze - aber auch Interesse an den anderen Insektengruppen, wo oftmals kaum oder nur mit sehr viel Aufwand gute Informationen zu bekommen sind. Die meisten meiner Funde veröffentliche ich unter naturgucker.de, insofern erhoffe ich mir hier für einige der dort eingestellten und unbestimmt gebliebenen Funde hier im Laufe der Zeit Aufklärung - soweit es eben anhand von Fotos bei Fliegen, Wespen, Bienen und ähnlichen möglich ist.

Wohnort: Birkweiler / Südpfalz

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 6. Juli 2019, 20:28

Hallo Chris, Danke, das sieht gut aus.
Danke & viele Grüße aus der Südpfalz,
Rainer Ziebarth

4

Samstag, 6. Juli 2019, 21:41

Schabennymphe ja, aber kein vittiventris sondern eine ältere/reifere nymphe von Planuncus tingitanus s.l.

Mit Gruss, Arp

  • »Rainer Ziebarth« ist männlich
  • »Rainer Ziebarth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

Über mich: Ehemals in Berlin / Brandenburg tätig, seit 2005 in der Südpfalz. Softwareberater Jahrgang '62, zum Ausgleich viel mit meiner Kamera in der Natur unterwegs. Schwerpunkte früher eher nur Vögel und Pflanzen, inzwischen deutlich breiter aufgestellt - Pilze, Schmetterlinge, Käfer, Libellen - wo ich eher die Spezialforen nutze - aber auch Interesse an den anderen Insektengruppen, wo oftmals kaum oder nur mit sehr viel Aufwand gute Informationen zu bekommen sind. Die meisten meiner Funde veröffentliche ich unter naturgucker.de, insofern erhoffe ich mir hier für einige der dort eingestellten und unbestimmt gebliebenen Funde hier im Laufe der Zeit Aufklärung - soweit es eben anhand von Fotos bei Fliegen, Wespen, Bienen und ähnlichen möglich ist.

Wohnort: Birkweiler / Südpfalz

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 6. Juli 2019, 22:57

Danke, das ist ja nicht uninteressant. Die übliche Fundort-Beschreibng passt auch, Siedlungsbereiche, an Sträuchern. Und eher im Süden.
Danke & viele Grüße aus der Südpfalz,
Rainer Ziebarth