Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 832

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2019, 12:38

Flaumiges weißes Etwas?

Hallo,
dieses etwa 2mm große, flaumige weiße Etwas stürzte sich in das benachbarte Bachbett, kaum dass ich meine Kamera gezückt hatte, entschuldigt daher die fehlende Qualität. Die drei weißen Zikadenarten, die ich im Fotoatlas gefunden habe, sind alle nicht "flaumig", Motten-Schildlaus ist es auch keine, vielleicht zu den Woll-Läusen (Schmierläusen) gehörig?
Beste Grüße,
Konrad
P.S. Vielleicht ist das "Flaumige" (Unscharfe) aber eher einer Bewegung des Tierchens geschuldet und es ist doch eine Zikade?
»zobel« hat folgendes Bild angehängt:
  • ~ unbek K-Berg190708.JPG

2

Dienstag, 9. Juli 2019, 21:15

Hallo Konrad,

hier handelt es sich wahrscheinlich um eine Larve der Metcalfa pruinosa.

Viele Grüße,
Lukas

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 832

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juli 2019, 23:54

Hallo Lukas,
vielen Dank. Adulte dieser Art hab ich schon wiederholt gesehen, in der Lobau, im Augarten, aber auch im 19. Bezirk. Die waren aber weniger schreckhaft als diese Larve. War heute wieder am Fundort, aber keine Spur davon . Wenn's die einzige war, ist sie hoffentlich nicht abgesoffen...
Dafür wieder jede Menge Japananus hyalinus und Acericus sp. Larven, sowie eine adulte Halymorpha halys. Dann, als ich nichts mehr Aufregendes mehr erwartete, ein Aeshna cyanea Weibchen, das sich nach Strich und Faden, also detailliertest ablichten ließ, sogar auf mein T-Shirt flog, wobei mein Selfie leider nicht gelang, dazu haett ich das Smartphone nehmen müssen.
Beste Grüße,
Konrad

4

Mittwoch, 10. Juli 2019, 00:50

Hallo Konrad!

Boah, da hast du ganz schön Beute gemacht! :thumbup: Bei mir im Garten ist derzeit kaum etwas los, bis auf einen Nemonyx lepturoides und eine Köcherfliege,
die ich als solche nicht erkannt und bei den Schmetterlingen eingestellt habe (*schäm* ;( ), gibt es nichts Nennenswertes zu berichten.

Liebe Grüße,
Lukas

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 832

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Juli 2019, 13:43

Hallo Lukas,

Nemonyx lepturoides hat sich bei mir noch nie gemeldet, hab aber auch keinen Garten :D

Beste Grüße,
Konrad

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher