Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Juli 2019, 14:46

Cerceris arenaria (Sandknotenwespe)?

Diese Wespe hatte sich heute morgen am Türrahmen unseres Hauses am südwestlichen Rand von Itzehoe/Holstein niedergelassen.
Die Körperlänge schätze ich auf 12 mm.
Ich halte es für eine Blattwespe, bin aber nicht weiter gekommen.
Lässt sie sich näher bestimmen?
»Daffa« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1250047.jpg
  • P1250022.jpg
  • P1250043.jpg
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daffa« (10. Juli 2019, 22:58)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 768

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Juli 2019, 14:20

Hallo Daffa,

Ich halte es für eine Blattwespe

Blattwespen besitzen keine "Wespentaille". Das ist eine Grabwespe (Crabronidae). Ich würde auf Gattung Cerceris tippen, aber das sollten besser die Spezialisten entscheiden.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Juli 2019, 22:57

Hallo Jürgen,
danke für die Hinweise.
Aufgrund dessen habe ich mal weiter recherchiert. Ich bin jetzt ziemlich sicher, dass es sich um Cerceris arenaria handelt. Zum einen stimmen Größe und Zeichnung stark überein (vgl. https://www.insekten-sachsen.de/, zum anderen sind sie in Schleswig-Holstein nachgewiesen und nicht selten.
Ich werde die Überschrift entsprechend ändern. Vielleicht gibt es ja noch Klarheit.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.