Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Andreas Pulwey« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 21. Juni 2014

Über mich: Hi,

lebe im Kreis Offenbach, bin 48 Jahre alt, und fotografiere gerne in der Natur.

Wohnort: Rodgau

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juli 2019, 18:07

Yponomeuta padella

Hallo,
hab die Raupe Ende Mai aufgenommen in Südhessen, nördlicher Odenwald, im NSG Reinheimer Teich. Ihr könnt mich nun schimpfen, ich war so konzentriert, die taumelnde Raupe scharf abzubilden, dass ich auf die Futterpflanze nicht geschaut habe. Aber Schlehen stehen dort (Traubenkirschen allerdings auch, aber nicht so oft). Von daher denke ich, ist es Zwetschgen-Gespinstmotte, und nicht Traubenkirsche -Gespinstmotte. Die kleinen zusätzlichen schwarzen Punkte mit Borsten daraus wachsend sprechen ja auch dafür.

Was meint Ihr?
Danke und Gruß
Andreas