Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 20. Juli 2019, 07:20

eine Tyria jacobaeae-Raupe

Hallo,
nichts Außergewöhnliches, aber eine Raupe, die mir immer wieder ganz besonders gefällt.
Viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1090179.jpg

  • »Brigitte U« ist weiblich

Beiträge: 2 496

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Juli 2019, 12:52

Hallo Manfred

für mich ist diese Raupe aussergewöhnlich. Und schon manches mal, wenn ich gejammert habe, dass ich solch eine Raupe wohl nie sehen werde - schwups, fand ich irgendwann eine.
Ich versuchs :-): toll! wunderschöne Raupe, die ich wohl nie antreffen werde ......

Liebe Grüsse, Brigitte

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 925

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Juli 2019, 18:58

Hallo Brigitte,

wunderschöne Raupe, die ich wohl nie antreffen werde ......

wer weiß, so selten ist das Jakobs-Kreuzkraut ja nicht. Aber womöglich werde ich die hier demnächst auch nicht mehr sehen. Die einzige Stelle, an der ich die Art gefunden habe, ist mit kleinen Bäumchen aufgeforstet worden. Und dazwischen gibt es jetzt statt Magerwiese (wo auch viele interessante Wildbienen nisteten) nur ein hochwüchsiges Gras- und Brennesseldickicht. Immerhin habe ich am 29. Mai dort noch einen Falter gesehen. War jetzt länger nicht mehr dort, weil es sich kaum lohnte. Aber vielleicht schaue ich die Tage nochmal nach. Bis dahin nur Erinnerungen:

Lebende Ringelsocken


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. August 2019, 20:37

eine Tyria jacobaeae-Raupe

Hallo Brigitte, hallo Jürgen,
ich komme gerade von einer längeren Rad- und Wanderreise zurück und habe eben Eure Beiträge gesehen. Bei uns gibt es zwar rel. viel Jakobs-Kreuzkraut, trotzdem habe ich jetzt erst zum zweiten Mal Tyria jacobaeae-Raupen gefunden. Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen, dass Du sie bald findest. "Ringelsocken-Raupe" wäre in der Tat der richtige Name dafür...
Viele Grüße,
Manfred

Beiträge: 619

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. August 2019, 00:21

Leider bin ich immer noch nicht über Nagelfleck-Spinner jedwelchen Alters gestolpert ... naja, können ja nicht überall sein, genauso wie die Nachtpfauenaugen. :sad:

  • »Manfred Zapf« ist männlich
  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer und fotografiere seit meinem (Un-)ruhestand alles, was da so "kreucht und fleucht".

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 12. August 2019, 22:52

Nagelfleck-Spinner

Hallo Karlheinz,
bei ersterem kann ich mit einem Hinweis helfen, wo man ihn findet: ich habe meinen (bisher einzigen) Aglia tau - wie man am Netz unschwer erkennen kann - aus meinem Gartenteich gefischt. Keine Ahnung, was er da gesucht hat. Etwas lädiert war er danach dann halt doch...
Viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aglia tau - Nagelfleck, aus dem Teich gefischt 4.4.2014.jpg