Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juli 2019, 22:45

Kleine grünliche Wanze? - Große Wanzen -Larve Lygus sp., kleine Orius-Larve (Anthocoridae), Erzwespe (Pteromalidae?)

Diese ca. 3mm große Wanze, wie ich meine, saß heute am 30.7.19 an der Schafgarbe. Bei der Gelegenheit entdeckte ich verschiedene noch wesentlich kleinere Tierchen - das eine sieht aus wie eine Larve dieser (oder einer anderen?) Wanze (Bilder 3+4). Das andere (Bild5)könnte ein Thrips sein, wie ich hier gelernt habe. Dann wären beide Kleinst-Tiere weniger als 1 mm groß? Oder hau ich bei der Größe daneben?

Bin gespannt.

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1470504.jpeg
  • P1470503.jpeg
  • P1470500.jpeg
  • P1470502.jpeg
  • P1470494.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (12. August 2019, 11:12)


Gregor Tymann

unregistriert

2

Dienstag, 30. Juli 2019, 23:47

Hallo Chris,

die Larve ist eine Lygus-Art, zu der kleinen Fliege? von Bild 5 kann ich nichts beitragen, aber dafür hat sich auf Bild 3 und 4 noch eine andere Wanzenlarve versteckt☺.

Schöne Grüße

Gregor

Gregor Tymann

unregistriert

3

Dienstag, 30. Juli 2019, 23:51

Eigentlich sollte das heißen, daß ich das Tierchen für eine Orius-Larve (Anthocoridae) halte☺

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 124

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Juli 2019, 02:28

Hallo Chris,

Das andere (Bild5)könnte ein Thrips sein, wie ich hier gelernt habe.

sieht nicht aus wie ein Thrips, sondern wie eine Erzwespe (Chalcidoidea). Schätze, dann wird das auch eine Erzwespe sein (Pteromalidae?). ;)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Juli 2019, 11:12

Hallo Gregor, hallo Jürgen,

danke für eure Hinweise, Fingerzeige und Bestimmungen.

Zunächst mal muss ich mich für meine Thrips-Vermutung entschuldigen… nur weil ich einmal so ein Tierchen bestimmt bekam, kann ich nun wirklich nicht so weit gehen :adore: . Also Erzwespe, aha, hatte da ich bisher erst eine , die sah aber mit ihren roten Augen kompakter aus.


Zum eigentlichen Hauptdarsteller: Auf Larve hätte ich angesichts der kurzen Flügelchen auch kommen können. Orius-Larve? Aha, das ist ja tückisch, denn die Orius-Wanzen - zumindest die, die ich gesehen haben - sehen ja erheblich anders aus, aber das ist ja bei Wanzenlarven ohnehin das Tückische, dass sie selbst in ihren verschiedenen Stadien sich so voneinander unterscheiden.
Die ganz kleine Wanzenlarve lasse ich jetzt mal als Wanzenlarve stehen.


Viele Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Gregor Tymann

unregistriert

6

Mittwoch, 31. Juli 2019, 11:21

Hallo Chris,

jetzt nochmal deutlicher☺:

Große Larve = Lygus
Kleine Larve = Orius

Schönen Gruß

Gregor

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Juli 2019, 11:24

Aha,

jetzt habe ich verstanden. Danke dir
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 124

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Juli 2019, 18:55

Hallo Chris,

Also Erzwespe, aha, hatte da ich bisher erst eine, die sah aber mit ihren roten Augen kompakter aus.

es gibt allein in Mitteleuropa mindestens 2.000 Arten (plus wahrscheinlich noch mehr unentdeckte). Weltweit schätzt man 400.000-500.000 Spezies in 19 Familien und 90 Unterfamilien. Die Erscheinungsformen sind dementsprechend vielfältig. Wenn du bisher nur eine gesehen hast, dann hast du nicht richtig hingeschaut. Die Tierchen sind überall, viele noch deutlich kleiner und leicht zu übersehen. In jeder Bärenklau- oder Möhrendolde finden sich bestimmt Dutzende.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Juli 2019, 19:05

:alien2:

Ich erstarre in Ehrfurcht. Zum Glück spielt da meine Kamera nicht mehr mit.
Da könnte ich das heute aufgenommene Tier sicher auch einreihen. oder? :kicher:
Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1470742.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 124

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Juli 2019, 19:38

Hallo Chris,

Da könnte ich das heute aufgenommene Tier sicher auch einreihen. oder?

klaro, wahrscheinlich auch Pteromalidae.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=