Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Stefan May« ist männlich
  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Juli 2019, 10:28

Verschiedene Nachtfalter am Licht

Hallo zusammen,
Anfang des Jahres habe ich in der Nähe im südlichen Kiel einen Fahrradunterstand entdeckt, an dessen Wellblechwänden häufig Nachtfalter sitzen. Das habe ich ausgenutzt und bin seitdem immer mal dort.

Hier meine Funde vom 15.7. (1+2) und 27.7.19 (3-9)

Ich würde mich sehr über Bestimmungshilfe und Lösungen freuen. Gerne auch Tipps, wie ich zumindest in die richtige Familie komme. Danach gibt es dann ja lepiforum u.Ä. wo man sich durchblättern und zumindest mal einen Tipp abgeben und die leichteren Arten bestimmen kann.
PS: 4+5 zeigen dasselbe Tier.
»Stefan May« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1300995.jpg
  • P1300998.jpg
  • P1310635.jpg
  • P1310643.jpg
  • P1310645.jpg
  • P1310650.jpg
  • P1310656.jpg
  • P1310659.jpg
  • P1310661.jpg
Beste Grüße

Stefan

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 098

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Juli 2019, 19:23

Hallo Stefan,

die habe ich alle in den letzten Wochen auch am Licht gehabt. Bei Faltern sind Größenangaben meist nicht so entscheidend, aber wünschenswert wären sie trotzdem (zumindest sowas wie "groß" oder "eher klein", "unter 1 cm" o.ä. Vor allem bei Nr. 1 wäre es nützlich zu wissen ob ca. 10 mm oder eher halb so groß. Bei 10 mm wäre es Hofmannophila pseudospretella (Oecophoridae; sehr häufig hier am und im Haus), bei 4-6 mm eine Bryotropha-Art - oder ein Mickerexemplar von H. pseudospretella... Ich würde die Art hier auch klar favorisieren.

Also:
1.) Hofmannophila pseudospretella (Oecophoridae),
2.) Chrysoteuchia culmella (Crambidae, Crambinae),
3.) Carcina quercana (Peleopodidae bzw. Oecophoridae, sehr häufig hier dieses Jahr),
4.)+5.) Endotricha flammealis (Pyralidae, eine Massenart im Sommer),
6.) Idaea aversata (f. remutata) (Geometridae, noch so eine Massenart),
7.) evtl. Notocelia cynosbatella (Tortricidae, Bild zu unscharf, um sicher zu sein, entscheidend wäre: gelbe Behaarung des Gesichts?),
8.) Eudonia cf. mercurella (Crambidae, Scopariinae, auch diese Art sehr häufig hier dieses Jahr; ansonsten ist eher Eudonia lacustrata die zahlreichere),
9.) Scoparia sp. (oder doch auch Eudonia?, Crambidae, Scopariinae).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=