Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maria0404

unregistriert

1

Montag, 5. August 2019, 01:04

Staublaus oder Bettwanzennymphe

Guten Abend,


Ich hatte bisher unbegründete panische Angst vor Bettwanzen. Ich bin gerade umgezogen und das macht es nicht besser.
Bisher hatte ich keinen Grund, da war nichts, heute habe ich dann wieder die Matratzen vom Boxspringsbett gecheckt und nichts gefunden.


Vorhin komme ich ins Schlafzimmer und es sehe nachfolgendes kleines Tierchen auf dem Bett laufen. Es ist als ich es "fangen" wollte sogar bisschen "gehüpft".
Es ist schätzungsweise 1,5 mm groß gesehen.


Über dem Bett befindet sich ein Dachfenster, welches zwar ein Fliegengitter hat, aber geöffnet war.
Ich überlege gerade auch, ob es eine Staublaus sein könnte. Mir wurde vor dem Einzug das Dachfenster ausgetauscht und es ist noch eine Ritze zwischen "Wand" und Fenster, die noch abgedeckt werden muss mit einer Leiste, weil die Verkleidung zu schmal war.
Ich wäre heilfroh, wenn das keine Bettwanzennymphe ist.




Vielen Dank vorab.
»Maria0404« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3FC954BC-6208-4557-AAD7-CADDC18D1C62.jpeg

  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. August 2019, 08:14

Hallo Maria,

mit Deiner zweiten Vermutung liegst Du richtig, es ist nur eine Staublaus. Also kein Grund zur Panik. :)

Viele Grüße
Jürgen

Maria0404

unregistriert

3

Montag, 5. August 2019, 14:38

Hallo und danke für die schnelle Antwort!

Ich hätte noch eine Frage, wie geh ich jetzt am Besten vor?
Bisher war es wohl nur eine Staublaus.
Heften sich diese „Viecher“ an einen, also dass ich damit aus Versehen auf Arbeit marschiere?

Kann das an den fehlenden Leisten am Dachfenster liegen?
Hätte ich mein Bettzeug auf 60 Grad waschen müssen?
Das Problem ist, dass meine Kleidung auch nur in Säcken auf dem Boden steht, weil mein neuer Schrank noch nicht aufgebaut ist.

Ich kaufe heute erstmal so einen „Luftentfeuchter-Würfel“ und stell den im Schlafzimmer auf.

Viele Grüße, Maria

4

Montag, 5. August 2019, 15:57

Hallo Maria,

Das ist wohl irgendeine Dorypteryx sp. - zusammen mit noch 2-3 andere Gattungen sind das die herkömliche "Synantrope" Staubläuse die wohl in jedem Haushalt zu finden sind, nur die meiste Leut "sehen" sie nicht. Die haben eigentlich kein Anlass sich besonders an Menschen zu heften, nur das der Mensch eben Bestandteil der Wohnung ist und sie sich also auch dadrauf verirren können ;)

Du schleppst aber im Schnitt durchaus täglich schon hunderte andere Lebewesen mit Dich herum - da tut's 'ne Staublaus mehr oder weniger ja auch nicht mehr ...

Mit Gruss, Arp

  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 505

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. August 2019, 16:38

Hallo Maria,

Arp hat eigentlich alles schon gesagt. Wenn es sich (wie in diesem Fall) um harmlose Mitbewohner handelt und es nicht zu einem Massenauftreten kommt, gibt es keinen Grund irgendwie dagegen vorzugehen. Du mußt einfach akzeptieren, daß Du in Deiner Wohnung nicht allein lebst, und Hunderte andere Lebewesen Deine Wohnung ebenfalls als ihr Heim ansehen. :)

Wenn Dir der Gedanke nicht gefällt, kannst Du natürlich mit allen Mitteln versuchen dagegen vorzugehen, doch Du wirst in Deiner Wohnung trotzdem nie allein sein, Insekten und Spinnentiere halten mehr aus als Du. ;)


Zitat

Kann das an den fehlenden Leisten am Dachfenster liegen?

Naja, Deine Wohnung hat wohl noch genügend andere Ritze und Spalten durch die sie kommen können, nicht zuletzt können sie aus Deiner Wohnung stammen.

Zitat

Hätte ich mein Bettzeug auf 60 Grad waschen müssen?

Die Staublaus stammt wahrscheinlich nicht aus Deinem Bettzeug, sondern ist nur darauf herumgelatscht.

Viele Grüße
Jürgen

Maria0404

unregistriert

6

Dienstag, 6. August 2019, 10:58

Hallo,

und vielen Dank!
Ich habe mir einen Luftentfeuchter besorgt und hoffe,
dass dann weniger Tierchen Lust haben in meinen 4 Wänden zu nächtigen.

LG Maria