Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Andrea Dejon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 20. September 2017

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. August 2019, 13:29

Raupe an Steinklee-Samen

Deutschland, 66450 Höchen, direkt am Waldrand, begrünte Balkonterrasse


mit verschiedenen Pflanzen (Brennnessel, Kleearten) und Blumen sowie Altholzecken und Insektenhotel

- über Tag 10.August 2019, hellgrüne Raupe mit "Seitenstreifen" knapp 1cm, etwas breiter, als die meisten Raupen. Sie befand sich gut getarnt zwischen den Grünen Samen des Steinklees
»Andrea Dejon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Raupe Steinklee1.JPG
  • Raupe Steinklee2.JPG
  • Raupe Steinklee3.JPG

Beiträge: 663

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. August 2019, 23:34

Sieht wie eibe Bläulings-Raupe aus ... aber welche ?

  • »Andrea Dejon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 20. September 2017

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. August 2019, 10:18

danke... leider hab ich das Tierchen nicht nochmal gesehen, gefunden, um es weiter beobachten zu können

  • »Andrea Dejon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 83

Registrierungsdatum: 20. September 2017

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. August 2019, 11:15

Raupe an Steinklee-Samen - Besucher davor Bläulingsfalter

in den Wochen davor, war immer mal wieder dieser Bläuling am Steinklee zu besuch - soweit ich es mitbekommen habe.
Könnte es vielleicht ein Elternteil der Raupe sein?
»Andrea Dejon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bläuling.JPG

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 098

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. August 2019, 20:38

Hallo Andrea,

das ist ein Faulbaumbläuling (Celastrina argiolus). Dessen Raupen sind sehr polyphag. Sie fressen wohl gelegentlich auch an Schmetterlingsblütlern, sind aber viel weniger als die Raupen der meisten anderen Bläulinge auf diese fixiert. Nahrungsliste laut Wikipedia:

"Futterpflanzen der Raupe sind Rubus, Johannisbeeren (Ribes), Kreuzdorn (Rhamnus), Zwergginster (Chamaecytisus), Lupinen (Lupinus), Heidelbeeren (Vaccinium), Wicken (Vicia), Hartriegel (Cornus), Apfelbaum (Malus), Vogelknöteriche (Polygonum), Eichen (Quercus), Erdbeerbäume (Arbutus) und Faulbaum (Frangula)".


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=