Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 29. August 2019, 07:25

Ammophila sabulosa? --> Ammophila sp.

Hallo,

am Rand eines kleinen Waldstücks in der Mitte Sachsen-Anhalts sah ich am 25. August 2019 dieses ca. 20 mm große Tier, wieder Ammophila sabulosa? Irgendwie ist da bei mir immer so eine Restunsicherheit.



VG Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus99« (31. August 2019, 06:42)


  • »Gerhard« ist männlich

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. August 2019, 16:01

Hallo Marcus,
eine restunsicherheit bleibt da bei mir auch , obwohl ich vielleicht kein Laie mehr bin.
Gruss Gerhard

3

Freitag, 30. August 2019, 06:34

Hallo Gerhard,

vielen Dank für die Bestätigung.

VG Marcus

  • »Gerhard« ist männlich

Beiträge: 1 041

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 30. August 2019, 09:19

Hallo Marcus,

Eigentlich habe ich es mit der Restunsicherheit anders gemeint.
Ich kann keine Flügeladerung und keine Behaarung des Propodeums erkennen, lediglich die Grössenangabe.
A. Sabulosa ist halt die häufigste Art bei uns, das ist eigentlich das einzige Merkmal . Sonst kann ich leider nichts erkennen.
Ich würde Ammophila Spec. Schreiben.

Schönen Gruss Gerhard

5

Samstag, 31. August 2019, 06:42

Hallo Gerhard,

vielen Dank.

Da habe ich wohl was missverstanden. Für mich ging es eher in die Richtung, dass anhand von Fotos letztlich nur die wenigsten Arten zu 100 % bestimmt werden können.

VG Marcus