Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72 551

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. September 2019, 09:56

Interessante Wanzenlarve vom 06.09.19 --> Elasmucha grisea

Hallo zusammen,

diese etwa 4-5 mm lange Larve fand ich auf einem Geländer über einen kleinen Bach. Erinnerte mich angesichts der Streifung spontan an eine Carpocoris-Nymphe, aber da paßt ja weder der Zeitpunkt, noch die grüne Farbe. Die führte mich dann zu den Acanthosomatidae und weiter zu Elasmucha grisea. Ist das richtig? An der Stelle habe ich auch schon öfter Imagines dieser Art gefunden.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Elasmucha_grisea_4-5mm_L1.jpg
  • Elasmucha_grisea_4-5mm_L2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Manfred Zapf« ist männlich

Beiträge: 3 030

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Über mich: Naturverbunden war ich schon immer; seit meinem Ruhestand habe ich zusammen mit meinen Enkeln angefangen zu fotografieren was da so "kreucht und fleucht". Es macht von Tag zu Tag mehr Freude, auch wenn ich bei vielen Bestimmungen auf fremde Hilfe angewiesen bin.

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. September 2019, 17:31

Elasmucha grisea- Larve

Hallo Jürgen,
meine Elasmuche grisea-Larve sieht fast genauso aus; ich habe die seinerzeitige Bestimmungsanwort von Frank jetzt auf die Schnelle nicht gefunden, aber er hatte seinerzeit geschrieben, dass es eventuell auch die Larve der - allerdings viel selteneren - Elasmucha fieberi sein könnte.
Viele Grüße,
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • Elasmucha grisea oder fieberi - Larve einer Brutwanze, aufgenommen im Garten, Juli 2013.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72 551

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. September 2019, 17:55

Hallo Manfred,

vielen Dank! An E. fieberi hatte ich jetzt gar nicht gedacht. Aber ich glaube eher nicht, daß die hier vorkommt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=