Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72 551

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. September 2019, 15:37

Breitrüssler (Anthribidae) vom 06.09.19 --> Anthribus (Platystomos) albinus (Männchen)

Hallo zusammen,

diesen ca. 10 mm messenden Käfer fand ich auf einer Schranke über einen Waldweg. Sollte ein Männchen von Anthribus (Platystomos) albinus sein. Was mich nur wundert, ist die Jahreszeit. Ich kannte die Art bisher ausschließlich aus dem Frühjahr (April/Mai).
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Anthribus_albinus_1.jpg
  • Anthribus_albinus_2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Michael Becker« ist männlich

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 10. September 2019, 18:53

Hallo Jürgen,
also erst mal ist Anthribus albinus richtig. Laut FHL kommt er "in den Sommermonaten" vor. Es gibt auf kerbtier.de unter dem Bild immer das schöne Histogramm mit den Beobachtungszeiten aufgeschlüsselt nach Kalenderwoche. Dort wird er hauptsächlich im Mai und Juni beobachtet, die Kurve geht aber danach eher flach runter und es gibt ebenso noch Beobachtungen bis in den Oktober.
Eine kurze Suche im Internet ergab, dass die Larven unter der Rinde überwintern. Ich nehme also an, dass die Adulten im Laufe des Sommers / des Herbstes nach und nach sterben.

VG Michael

  • »Jürgen Peters« ist männlich
  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72 551

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 10. September 2019, 19:35

Hallo Michael,

vielen Dank, auch für die Erläuterungen. Ich hatte irgendwo was von April bis Juni gelesen, was sich auch mit meinen Erfahrungen über die ganzen Jahre deckte.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=