Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. September 2019, 15:32

Wieder Sympetrum striolatum? --> Sympetrum striolatum / Sympetrum vulgatum

Hallo,

am 20.09.2019 begegneten mir in Sachsen-Anhalt, konkret in Oranienbaum, folgende Libellen:

1.)

2.)

Am 22.09.2019 sah ich dann dieses Tier, ebenfalls in Sachsen-Anhalt, dieses Mal aber in Sangerhausen (Rosarium):

3.)

Ich meine ja, dass es sich jeweils wieder um Sympetrum striolatum handeln dürfte. Aber kleine Zweifel habe ich noch.

VG Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus99« (30. September 2019, 17:41)


  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 395

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 29. September 2019, 16:26

Hallo Marcus,

es handelt sich in allen Fällen um das Artenpaar Sympetrum striolatum / Sympetrum vulgatum. Ich sehe allerdings bei keinem der Fotos genug, um eine Entscheidung treffen zu wollen. Eine Aufnahme schräg von vorne ist unerläßlich, um das Gesicht erkennen zu können - bei Weibchen reicht auch eine Seitenaufnahme, so daß man die Legeröhre an den letzten Segmenten erkennen kann :).

Alles Liebe, Kathrin

3

Montag, 30. September 2019, 17:35

Hallo Kathrin,

vielen Dank. Fotos aus anderen Positionen habe ich leider nicht gemacht.

VG Marcus

4

Montag, 30. September 2019, 17:54

Hallo,

aber am 20.09.2019 hatte ich an dem Ort ca. 1,5 Stunden nach den ersten Aufnahmen noch diese Aufnahmen gemacht. Ob es sich dabei um das gleiche Tier handelt, kann ich daher nicht garantieren:



VG Marcus

  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 395

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 30. September 2019, 18:43

Hallo Marcus,

das ist nun Sympetrum striolatum (, wenn das denn alles dreimal das gleiche Tier ist).
Übrigens sehr interessante Farbgebung auf Deinen Bildern - sehe nur ich das so komisch pixelig? :confused:

Alles Liebe, Kathrin

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 516

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 30. September 2019, 23:52

Hallo zusammen,

Übrigens sehr interessante Farbgebung auf Deinen Bildern - sehe nur ich das so komisch pixelig? :confused:

bei einer JPEG-Qualität von 11% (empfohlen: 70-80%) ist das kein Wunder. Auch die Farben dürften Kompressionsartefakte sein.

@Markus: Tipp: lieber ein Foto verkleinern (1887 x 1564 Pixel sind unnötig, besser etwas um 1024 x 768 (zwischen 800 x 600 und 1280 x 960)), statt zu stark zu komprimieren, um die Dateigröße zu verringern.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





7

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 07:48

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Bestimmung. Und ja, bei den zuletzt gezeigten Tieren handelt es sich um ein und dasselbe Exemplar.

Zur Farbgebung: Nur das erste Bild wurde (zu stark) komprimiert und hierdurch farblich verändert. Die übrigen Fotos sind nur beschnitten.

Das erste Bild mit natürlicher Farbgebung:

VG Marcus