Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19:05

Rote Blattlaus auf Tanacetum corymbosum bestimmbar? --> Macrosiphoniella cf. sanborni (Danke, Michael!)

Hallo miteinander,

lässt sich hier was machen? Könnte ggf. noch Ausschnitte einstellen... Ich vermute es handelt sich um Blattlausweibchen und Männchen (mit Flügeln)

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Lörrach, Isteiner Klotz etwa 1-2mm, 03.06.2010 an Tanacetum corymbosum, sonnige Felspartie.

LG und Dank,
Christoph
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_7446.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Christoph« (25. Oktober 2019, 15:00)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 128

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 21:40

Blattläuse sind Schnabelkerfe. Ich verschiebe...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Michael Becker« ist männlich

Beiträge: 3 004

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 17:00

Hallo Christoph,
die gehört zur Gattung Macrosiphoniella. Mit der Art bin ich mir nicht sicher, da die meisten Macrosiphoniella-Arten nicht in 100% der Fälle an ihrer Wirtspflanze sitzen, sondern hin und wieder auch Kolonien an anderen Arten bilden. Dies hier ist so ein Fall. Aber es könnte M. sanborni sein.
VG Michael

4

Freitag, 25. Oktober 2019, 14:53

Hallo Michael,

vielen Dank für die Bestimmungshilfe und die Erklärung.

LG Christoph