Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 2. November 2019, 12:05

Tachinidae? --> Dexia vacua (m)

Hallo miteinander,

wieder einmal so ein Tier bei dem ich mir noch nicht einmal bei der Familie sicher bin. Ich tendiere zu den Tachinidaen....

Funddaten: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald-Baar-Kreis, Hüfingen, auf Magerwiese, ca. 10-15mm 25.07.2010

LG und Dank,
Christoph
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_8554.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christoph« (14. November 2019, 21:48)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 133

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. November 2019, 20:32

Hallo Christoph,

Ich tendiere zu den Tachinidaen....

ja. Ich habe jetzt keine Zeit, selber zu vergleichen (will gleich noch runter zum Leuchten). So aus dem Kopf: schau dir mal Gattung Dexia bzw. Tribus Dexiini an.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Donnerstag, 14. November 2019, 21:48

Hallo Jürgen,

ich glaube hier hast du mir schon eine Antwort gegeben. Wir sind zu Dexia vacua (m) gelangt. Und du warst wohl nur mäßig erfolgreich, was die Falter angeht, hast aber einige Fliegen gefunden, die du aber wohl zum Bestimmen aufschiebst :)

Wie du in meinen letzten Beiträgen erkennen kannst, bin ich genau da dran (also alte Bilder aufarbeiten)... bin gespannt, wie lange ich das aushalte - wobei ich es unheimlich spannend finde, dass immer wieder für mich neue Arten auftauchen. Erst letztens z.B. Erebia stirius, den ich mal beim "aufgefressen werden" in Kärnten fotografiert hatte und der jetzt im lepiforum bestätigt wurde...

Lieben Gruß,
Christoph