Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. November 2019, 15:38

Kleine Fliege an Efeublüten

Hallo,
auch diese relativ kleine Fliege saß am 15.10.17 auf einer Efeublüte im eigenen Garten (Furth im Wald, Bayerischer Wald). Lässt sie sich ein wenig näher einordnen?

Liebe Grüße
Inga
»Inga« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1997a.JPG
  • IMG_1995a.JPG

  • »Robertepe« ist männlich

Beiträge: 2 030

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: 48599 Gronau

Hobbys: Hund, Radfahren und dabei Insekten/Tiere fotografieren

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. November 2019, 17:42

Hallo,
bin kein Experte, meine hatte Jürgen als Scathophaga stercoraria (Weibchen) bestimmt. Vielleicht passt es ja
LG
Robert
»Robertepe« hat folgendes Bild angehängt:
  • anfr21.jpg
...............................................................................................................
Wenn nicht anders angegeben, war ich in und um Gronau-Epe unterwegs.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 117

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. November 2019, 18:18

Hallo Robert,

bin kein Experte, meine hatte Jürgen als Scathophaga stercoraria (Weibchen) bestimmt. Vielleicht passt es ja

uhhh... Nur weil sich bei der auch die Segmenthäute dunkel abzeichnen (u.a. eine Frage des Ernährungszustands)? Aber vergleich allein mal die Beinbestachelung...

Ingas Tier kann ich auch nicht definitiv bestimmen, würde es am ehesten für ein Muscidae-Weibchen und darin am ehesten für eine Coenosia halten. Wegen der Abdomenflecken hatte ich zuerst an eine (ziemlich gut genährte) Coenosia tigrina gedacht, aber da paßt die Beinfärbung nicht wirklich. Vgl. auch meine C. attenuata (der fehlen wiederum die Flecken): Welche Coenosia (Muscidae) mit Beute? (15.10.19) --> Coenosia attenuata


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





4

Donnerstag, 14. November 2019, 14:11

Hallo Robert und Jürgen,
vielen Dank für Eure Einschätzung. Die Gattung Coenosia gefällt mir nach den Vergleichen recht gut. So werde ich die Fliege mal vorbehaltlich als Coenosia spec. in meinen Aufzeichnungen führen.

Liebe Grüße
Inga

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 117

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. November 2019, 21:07

Hallo Inga,

So werde ich die Fliege mal vorbehaltlich als Coenosia spec. in meinen Aufzeichnungen führen.

oder im Dipterenforum nachfragen?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=