Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. November 2019, 20:09

Welche Schrecke 2? --> Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus)

Auch diese leider recht unscharf aufgenommene Schrecke stammt aus dem Naturschutzgebiet Nordoer Binnendünen südöstlich von Itzehoe in Holstein. Der Bereich ist recht trocken und mit Gräsern und Heide bewachsen.

Sie wurde Mitte August 2016 fotografiert. Vielleicht kann sie ja jemand trotz der schlechten Bildqualität identifizieren.
»Daffa« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nordoer Heide 2016-08-16 P1000793-26klein.jpg
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daffa« (21. November 2019, 15:36)


  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 493

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. November 2019, 09:57

Hallo,

die Unschärfe alleine wäre nicht so das Hindernis, aber die Größe - kannst Du das anders einstellen, wie im Beitrag gestern von Jürgen beschrieben (Ephippiger discoidalis)?

LG

Werner

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. November 2019, 13:37

Hallo Werner,
danke für Deinen Hinweis. Den Beschnitt hatte ich nicht enger gewählt, da ich den Eindruck hatte, das Bild würde noch schwammiger.
Ich habe es jetzt aber noch einmal nachgebessert.
Die Größenangabe fehlte auch, es waren gut 40 mm Länge.

Ich war gestern mehr damit beschäftigt, die Bilder überhaupt einstellen zu können. Die Antwortzeiten des Forums waren gestern leider grottenschlecht.
Heute teilweise auch, aber etwas besser.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 493

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. November 2019, 13:56

Hallo Daffa,

nun wird es verwirrend, denn bei der Vergrößerung erkennt man tatsächlich mehr, so bin ich mir nun ziemlich sicher, dass es eine männliche Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus) ist - wäre da nicht Deine nun nachgereichte Größenangabe... (M. maculatus gehört zu unseren kleinsten Feldheuschrecken, wenn man die Dornschrecken wegdenkt!). Aber aus Erfahrung weiß ich aus diversen Forumsanfragen, dass da oft eine Fehlerquelle dahinter steckt...

LG

Werner

  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 493

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. November 2019, 13:59

Die Antwortzeiten des Forums waren gestern leider grottenschlecht.
Heute teilweise auch, aber etwas besser.

ja, ich habe das Jürgen auch schon geschrieben - dürfte nach dem "Crash" letzte Woche etwas passiert sein?

lg

wr

  • »Daffa« ist männlich
  • »Daffa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 615

Registrierungsdatum: 18. August 2015

Wohnort: Itzehoe, Holstein

Hobbys: Hund (Border Terrier), Fotografieren, Computer, Erstellen einer Insektenliste eines nahegelegenen Grünbereichs, Bücher ...

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. November 2019, 15:33

Hallo Werner,
bei der Größenschätzung neige ich anscheinend eher zu einer Übertreibung. Für genauere Schätzungen oder gar Messungen bleiben die Tierchen leider nicht geduldig sitzen...
Außerdem ist das Foto schon drei Jahre alt.
Da traue ich auf jedem Fall Deinem Wissen und stelle ihn als Gefleckte Keulenschrecke (Myrmeleotettix maculatus) ein.
Vielen Dank für Deine Mühe.
Viele Grüße
Daffa

-----------------------------------
Wenn kein Ort besonders angegeben wurde, stammen die Funde aus einem Grünbereich mit Teich, Wetter (Entwässerungsgraben), Bäumen und Hecken am südwestlichen Rand der Stadt Itzehoe in Holstein.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 73 106

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. November 2019, 20:44

Hallo zusammen,

Ich war gestern mehr damit beschäftigt, die Bilder überhaupt einstellen zu können. Die Antwortzeiten des Forums waren gestern leider grottenschlecht.
Heute teilweise auch, aber etwas besser.

siehe hier: Server "stottert" (21.11.19)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=